Fahrzeug-Telematik

München, 23.02.2018.

Geotab, weltweiter Anbieter im Bereich der Telematik-Technologie, hat mit seinen Abonnenten die Millionenmarke überschritten. Damit ist das Unternehmen eines der am schnellsten wachsenden Telematikanbieter weltweit. Geotab hat seine Lösung 2006 auf den Markt gebracht und konnte in den vergangenen zehn Jahren bei der Zahl seiner Abonnenten ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 116 Prozent verbuchen.

Dübendorf, 23.02.2018.

Wie könnte die "Tankstelle der Zukunft" aussehen? Welche Services bietet sie? Welche Treibstoffe können dort getankt werden und wo kommen diese her? Mögliche Antworten auf diese Fragen gibt die Erdöl-Vereinigung mit ihrem Stand am Autosalon Genf, den sie gemeinsam mit ihren Partnern, dem Forschungsinstitut Empa und Hyundai, betreibt.

RUETZ SYSTEM SOLUTIONS GmbH
München, 23.02.2018.

Ruetz System Solutions, Anbieter im Bereich automobile Datenkommunikation, stellt den neuen Ethernet Live Monitor (ELM) zur intelligenten Fehleranalyse des Datentransports in automobilen Netzwerken vor. "Die großen Mengen an Audio- und Videodaten (A/V) fordern Datenaufzeichnungssysteme heraus, mit der Konsequenz, dass Logger nicht permanent aufzeichnen und damit nur hörbare oder sichtbare Fehler analysieren", erläutert Wolfgang Malek, Geschäftsführer und Mitgründer von Ruetz System Solutions. 

Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG
Herzlake, 22.02.2018.

Um den derzeitigen sowie zukünftigen Marktanforderungen im Nutzfahrzeugbereich in puncto Ersatzteilversorgung Rechnung zu tragen, hat die Krone Nutzfahrzeug-Gruppe ihr neues zentrales Logistikzentrum in Betrieb genommen. Bei einem Investitionsvolumen für das Großprojekt mit rund 8,5 Millionen Euro entstand das moderne Distributionszentrum an der Europastraße 233 (Bundesstraße 213) in Herzlake mit einer Gesamtfläche von 38.000 Quadratmetern. Dies entspricht fünfeinhalb Fußballfeldern. 

Groeneveld ICT Solutions GmbH
Gorinchem/Emsbüren, 22.02.2018.

Groeneveld ICT Solutions, ein Bereich der holländischen Groeneveld-Gruppe, führt auf dem deutschen Markt ein neues, zusätzliches Preismodell ein. Hierbei handelt es sich laut Deutschland-Geschäftsführer Heiko Janssen um ein Miet- bzw. Mietkauf-Paket, das mittelständischen Transport- und Logistikunternehmen den Ein- bzw. Umstieg in zeitgemäße Telematik-Systeme erleichtern soll. Von Anwendervorteil ist, dass zunächst keine direkten Hardware-Investitionen anfallen, weil diese Kosten in einer monatlichen, dem individuellen Leistungsumfang angepassten Flatrate enthalten sind.

HERE Deutschland GmbH
Amsterdam/München, 21.02.2018.

Die BMW Group plant, in künftigen hochautomatisiert fahrenden Fahrzeugmodellen die HD Live Map von HERE Technologies einzusetzen. Diese hochpräzise Karte soll zu Beginn des nächsten Jahrzehnts für das autonome Fahren zur erhöhten Sicherheit und mehr Komfort für Fahrer und Beifahrer beitragen. 

Essen, 20.02.2018.

Im Zuge der rasanten Entwicklungen auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik (ADAS, Fahrzeugsicherheit, Elektroauto, Abgasproblematik) sind zusätzliche und genauere Sensorinformationen unabdingbar. Diese werden durch Optimierung bekannter Sensorprinzipien aber auch durch neue Sensorsysteme bereitgestellt. Sensorsysteme unterliegen neben den hohen technischen Anforderungen auch immer höheren Ansprüchen hinsichtlich Kosten, Miniaturisierung, Qualität und Zuverlässigkeit. 

Aachen, 19.02.2018.

Das Horizon 2020 EU-Projekt MeBeSafe (Measures for Behaving Safely in Traffic) hat erfolgreich seine ersten Basismessungen innerhalb des Projektes in Eindhoven, Niederlande durchgeführt. Die Messungen an einer Autobahnausfahrt in Eindhoven sowie weitere Messungen an einer belebten Straßenkreuzung im Stadtzentrum erheben Daten über das aktuelle Fahrverhalten, erfassen Verkehrsströme und Fahrtrichtungen und bilden die Forschungsgrundlage für die Verbesserung der Verkehrssicherheit durch das Konzept des "Nudgings".

Bielefeld, 15.02.2018.

Die Fachhochschule Bielefeld, Westaflex und Archimedes Technik entwickeln ein Mobilitätskonzept, um den Filialverkehr der Lechtermann-Pollmeier Bäckereien auf CO2-arme Elektromobilität umzustellen und den Fuhrpark intelligent und wirtschaftlich ins Netz zu integrieren.

MAN Truck & Bus AG
München, 14.02.2018.

DB Schenker, MAN Truck & Bus und die Hochschule Fresenius bringen vernetzte Lkw erstmals in die Praxisanwendung in der Logistikbranche. Hierzu hat MAN an seinem Münchner Stammsitz die Testfahrzeuge für das gemeinsame Platooning-Projekt an DB Schenker übergeben. Für den Essener Logistikkonzern nahm Ewald Kaiser, Chief Operating Officer, die Schlüssel für die neuen MAN Platooning-Fahrzeuge von Dr. Frederik Zohm, Vorstand Forschung und Entwicklung MAN Truck & Bus AG, entgegen. 

Seiten

zurück TOP