Nachrichten zur Fahrzeug-Telematik

Berlin, 27.01.2023.

Der Bundesminister für Digitales und Verkehr Dr. Volker Wissing hat die Förderbescheide in Höhe von insgesamt 1,38 Millionen Euro für das Forschungsvorhaben „E-Bus 2030+“ übergeben. Hinter dem Projekt stehen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), das Reiner Lemoine Institut (RLI) und die Technische Universität Berlin (TUB). Ziel ist die Entwicklung einer integrierten Softwarelösung für ein ganzheitliches Elektrobus-System im ÖPNV, um emissionsfreie Busse zuverlässig und wirtschaftlich einsetzen zu können.

MAN Truck & Bus AG
München, 26.01.2023.

Das internationale Logistikunternehmen DB Schenker und der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus haben nun erstmals eine Vereinbarung zur Einflottung des neuen MAN eTrucks unterzeichnet. DB Schenker treibt damit die Elektrifizierung seiner Flotte und des Straßengüterverkehrs voran. Bis 2026 plant das Unternehmen 100 neue MAN eTrucks in seine Flotte aufzunehmen. Die ersten Fahrzeuge sollen noch im ersten Halbjahr 2024 übergeben werden.

Essen, 26.01.2023.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr in Münster mit rund 80 Teilnehmenden aus Industrie und Forschung findet die internationale Fachkonferenz „Vehicle-to-Grid“ in diesem Jahr am 27. und 28. April im Eurogress in Aachen statt. Auch 2023 liefert die vom HDT (Haus der Technik) ausgerichtete Veranstaltung wieder aktuelle Einblicke in Vehicle-to-Grid, Vehicle-to-Home und Smart Charging. Das geschieht anhand von konkreten Praxisbeispielen, Potenzialanalysen und einem Ausblick auf absehbare Entwicklungen.

Nürtingen, 24.01.2023.

hofer powertrain, ein Entwicklungs- und Technologiepartner der Automobilindustrie, stellt ein neues Megawatt-Ladekonzept vor, das im Vergleich zur heutigen Ladeinfrastruktur der Megawatt-Leistung neue Effizienzdimensionen öffnen soll. Der Ansatz mache E-Lkw langstreckentauglich und entlaste die Ladeinfrastruktur und soll Kosten sparen, heißte es seitens hofer powertrain.

Hamburg, 19.01.2023.

HHLA Next, die Innovationseinheit der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), investiert in das Münchener Start-up FERNRIDE. Gemeinsam mit HHLA International wird ein Pilotprojekt für hochautomatisierte und elektrische Containerlogistik am HHLA TK Estonia Terminal in Tallinn gestartet. Ziel des Vorhabens ist es, Lösungen für die schrittweise Automatisierung von Lkw in der Praxis zu entwickeln.

Nürtingen, 18.01.2023.

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Durchgängiges Schnellladekonzept für Elektrofahrzeuge“ entwickelten die beteiligten Kooperationspartner eine neue Ladetechnologie sowie einen Fahrzeugprototypen, um die notwendige Energie für echte 400 km Reichweite in nur 15 Minuten speichern zu können.

Hamburg. 18.01.2023 (pkl).

Der Verbrennermotor verabschiedet sich sukzessive aus den Flotten. Während dieser Wandel im Fernverkehr erst noch am Anfang steht, ist er besonders im urbanen Raum schon voll im Gange. Amazon als einer der Vorreiter bei städtischen Elektro-Fuhrparks ist bereits sehr weit und immer mehr Unternehmen ziehen nach, sofern es die Fahrzeug-Verfügbarkeit überhaupt zulässt. Dabei spielen aber nicht nur die elektrischen Alternativen zu Lkw, Transporter und Pkw eine Rolle sondern auch E-Bikes und Cargobikes. Welche Herausforderungen bewirkt das im Flottenmanagement?

Bad Homburg v.d.H., 17.01.2023.

Die Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben stiegen im Dezember um 81 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Im Gesamtjahr 2022 wurden 17 Prozent mehr Elektroautos, Hybride mit und ohne Stecker, Mild-Hybride und Gas-Pkw neu zugelassen, insgesamt über 1,3 Millionen Fahrzeuge. Damit erreichten die alternativen Antriebe 2022 einen Marktanteil von genau 50 Prozent.

VOLKSWAGEN AG
Wolfsburg, 13.01.2023.

Volkswagen setzt die Transformation in Richtung Elektromobilität fort: Mit rund 330.000 Einheiten hat das Unternehmen im Jahr 2022 den Absatz von vollelektrischen Fahrzeugen (Battery Electric Vehicles - BEVs) weltweit um 23,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert.

ZF Friedrichshafen AG
Friedrichshafen, 12.01.2023.

 Das 20-köpfige Berliner Unternehmen intellic Germany GmbH entwickelt moderne Fahrtenschreiber, die in 25 europäischen Länder verfügbar sind. Die Smart-Tachograph-Produkte von Intellic ergänzen das bestehende Portfolio von ZF im Segment des digitalen Flottenmanagements. Damit stärkt ZF seine Marktposition als bevorzugter Partner der Nutzfahrzeugbranche entlang der gesamten Wertschöpfungskette und für Transportation as a Service (TaaS).

Seiten

zurück TOP