Nachrichten zur Fahrzeug-Telematik

DKV MOBILITY SERVICES Group
Ratingen, 16.12.2022.

DKV Mobility, eine B2B-Plattform für On-the-Road Paymentlösungen, bringt mit der DKV BOX FLEX eine maßgeschneiderte Lösung speziell für deutsche und österreichische Spediteure auf den Markt. Die On-Board-Unit kann vom Kunden einfach eingebaut und zwischen den Fahrzeugen ausgetauscht werden. Mit der DKV BOX FLEX können DKV Mobility Kunden ihre Mautgebühren bequem und kontaktlos abrechnen.

Offenbach, 14.12.2022.

Nach einer aktuellen Einschätzung der Europäischen Umweltagentur werden bis zum Jahr 2050 bis zu 80 Prozent der Autos in der EU über einen vollelektrischen Antrieb verfügen. Mit der richtigen Technologie ausgerüstet können diese Fahrzeuge helfen, Strom aus regenerativen Energiequellen zu speichern und wieder ins öffentliche Energienetz einzuspeisen.

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Ismaning, 14.12.2022.

Der kürzlich aktualisierte Volvo FH mit I-Save wurde erneut von der Zeitschrift Trucker getestet. Das kraftstoffeffiziente Spitzenmodell hat im Vergleich zum gleichen Test vor vier Jahren fast 18 % weniger Kraftstoff verbraucht.

Köln/Bonn, 06.12.2022.

Ford Pro und Deutsche Post DHL Group haben jüngst eine Absichtserklärung unterzeichnet, um den Einsatz von Elektrotransportern für den weltweiten Logistikbetrieb zu beschleunigen. Damit wollen beide Unternehmen ihr Engagement für das Angebot nachhaltiger/grüner Dienstleistungen unterstreichen.

Baar, 05.12.2022.

In den letzten Jahren haben viele Projekte und Initiativen automatisierte Fahrzeuge im öffentlichen Verkehr getestet und eingesetzt. Ob aber die groß angelegte Einführung automatisierter, gemeinsam genutzter Flotten, die kommerziell rentabel sind klappt, muss noch bewiesen werden. Mit dem Start von ULTIMO will das Projekt neue Maßstäbe setzen und die ersten wirtschaftlich tragfähigen, bedarfsgesteuerten und fahrgastorientierten ÖPNV-Dienste mit automatisierten Fahrzeugen in großem Maßstab einführen. ULTIMO plant die Integration von automatisierten Fahrzeugen in Städten mit On-Demand- und Tür-zu-Tür-Diensten wirklich voranzutreiben und so eine nachhaltigere, zugänglichere und integrativere Mobilität zu ermöglichen.

AddSecure Smart Transport GmbH
Mülheim an der Ruhr, 01.12.2022.

AddSecure, ein europäischer Anbieter von IoT-Konnektivitätslösungen, hat eine neue Partnerschaft mit Mercedes-Benz Connectivity Services bekanntgegeben. Durch diese Vereinbarung können nun Fahrzeugdaten von Mercedes-Benz Fahrzeugen ohne zusätzliche Hardware oder Installation an die FMS- und TMS-Systeme von AddSecure übertragen werden. Das bedeutet, dass jeder, der eine Mercedes-Benz-Flotte besitzt, entsprechende Fahrzeugdaten sofort und ohne Installation darstellen lassen kann.

Leinfelden-Echterdingen, 30.11.2022.

Daimler Truck Financial Services startet das Geschäft in Deutschland. Der Finanzdienstleister mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart begann vor einem Jahr als neues Unternehmen mit damals sieben Ländern. Heute ist Daimler Truck Financial Services in 15 Ländern weltweit aktiv und verzeichnet Vertragsvolumen von 24 Milliarden Euro mit Leasing, Finanzierung und Versicherungen. Im Frühjahr 2023 ist geplant, das Geschäft in Frankreich aufzunehmen.

Bern, 29.11.2022.

NetModule stattet seine Fahrzeug-Router-Serie NB2800/NB2810 mit neuen Telit-Modems aus. Damit ermöglichen diese Router-Typen, die den Industriestandards R10 / R118 entsprechen und zudem ITxPT-konform sind, nun auch die Übertragung von großen Datenmengen bei niedrigen Latenzzeiten. Zu den Einsatzbereichen zählen Anwendungen, bei denen Daten durch die CPU vorverarbeitet werden können, wie Fahrgastinformation, Öffentliches WLAN, Videoüberwachung, Betriebsdatenübermittlung und die Sprachkommunikation mit der Intelligenten Haltestelle, die verschiedene Anwendungen mit nur einem Router realisiert.

Webfleet Solutions
Leipzig, 28.11.2022 [Anzeige].

Mobilität verändert sich – auch für kommerzielle Flotten. Zwar dominieren gerade im Logistikbereich weiterhin Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Doch wo es Unternehmen möglich ist, steigen sie zunehmend auf Elektrofahrzeuge um. Diese Veränderung bringt neue Herausforderungen und Chancen mit sich. Unabhängig von den ökologischen Vorteilen muss Elektromobilität für Betriebe noch immer vor allem eines: sich rechnen. Deshalb steigt gerade unter mittelständischen Unternehmen die Nachfrage nach Lösungen, die eine planvolle, effiziente Umstellung der eigenen Flotte ermöglichen.

Crailsheim, 25.11.2022.

Mit Ford Trucks „ConnecTruck“ sollen Betreiber alle relevanten Fahrzeugdaten ihres F-MAX immer und in Echtzeit im Blick behalten, ganz egal wo das Fahrzeug sich befindet.

Seiten

zurück TOP