Fahrzeug-Telematik

München, 07.08.2019.

Die Sicherheit beim hochautomatisierten Fahren, digitale Chancen für die Mobilität und der persönliche Austausch mit der Mobilitätsbranche – das sind die Top-Themen von TÜV SÜD auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019, die vom 12. bis 22. September in Frankfurt am Main stattfindet.

München, 05.08.2019.

Fluxunit, die Venture-Capital-Einheit von OSRAM, beteiligt sich gemeinsam mit führenden VC Fonds, Automobilherstellern und Zulieferern an der Finanzierungsrunde von Recogni. Das im Silicon Valley und München ansässige Unternehmen entwickelt eine bildverarbeitende KI-Plattform für autonome Fahrzeuge, welche die Verarbeitung von Sensordaten aus LIDAR1, Kamera und RADAR-Sensoren in Echtzeit und bei geringem Stromverbrauch ermöglicht. Neben der Fluxunit investierten u.a. GreatPoint Ventures, Toyota AI Ventures, BMW iVentures, Faurecia und DNS Capital insgesamt 25 Millionen US-Dollar in dieser Finanzierungsrunde.

Navkonzept GmbH
Mülheim, 02.08.2019.

Der Telematik-Anbieter Navkonzept präsentiert im Rahmen der Nutzfahrzeugmesse NUFAM (26. bis 29 September 2019) die neu entwickelte kompakte Ortungseinheit NavTruck, die neben den aktuellen Positionsdaten auch die Tacho- und Motordaten übertragen kann. Navkonzept bietet NavTruck für 299 EUR zum Kauf oder für monatlich 8,50 EUR auf Mietbasis an. Hinzu kommen 15 EUR pro Monat für die Nutzung der Software.

Essen, 31.07.2019.

Die Umstellung auf Elektromobilität stellt neue Anforderungen an Fuhrparks und Standorte. In einem neuen Seminar will das Haus der Technik e.V. zeigen, welche Themen es zu beachten gibt und wie Elektromobilität sinnvoll umgesetzt werden kann.

München/Straubing, 31.07.2019.

Die Elektromobilität ist weltweit auf der Überholspur. Wichtiger Baustein für das Fahren mit Strom ist eine flächendeckende und einwandfrei funktionierende Ladeinfrastruktur. Und Systeme, die sehr schnell laden. Für die Prüfung von Ladesäulen und Elektrofahrzeugen hat TÜV SÜD seine Laborkapazitäten am Standort Straubing erweitert. Die Experten können dort nun mit einer Leistung von bis zu 360 kW testen.

Aachen, 31.07.2019.

Bei der Einführung vollautomatisierter und autonomer Fahrfunktionen kommt dem Testen und Absichern von Fahrzeugsystemen eine Schlüsselrolle zu. Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie entwickeln 23 namhafte Partner aus Industrie und Forschung über vier Jahre hinweg gemeinsam rechtssichere sowie zeit- und kosteneffiziente Verifikations- und Validierungsmethoden.

Scania Deutschland GmbH
Koblenz/Brunn am Gebirge, 29.07.2019.

Der neue Abbiegeassistent Scania Side Defender erkennt seitliche Objekte im toten Winkel, warnt den Lkw-Fahrer und schützt so Verkehrsteilnehmer wie Fahrradfahrer, Fußgänger und Motorradfahrer. Mit seinen zwei Überwachungsmodi ist er nicht nur für den Innenstadtbereich, sondern auch für Spurwechsel geeignet.

Esslingen/Landau, 29.07.2019.

Automatisierte Fahrfunktionen halten weiter Einzug. Schon heute bieten teilautomatisierte Funktionen wie Spurhalteassistenten oder Abstandsregler mehr Komfort und Sicherheit. Elektronische Schaltersysteme von Eberspächer, die speziell auf die hohen Anforderungen des autonomen Fahrens ausgelegt sind, sollen neben robustem Design eine hohe Zuverlässigkeit bieten. Im Herbst startet die Serienproduktion des Redundant Safety Switch. Der halbleiterbasierte Trennschalter wird in autonomen Fahrzeugen der Stufe 4 zum Einsatz kommen.

Continental Automotive GmbH
Hannover, 26.07.2019.

Rund fünf Quadratmeter Glas sind heute im Schnitt in einem modernen Auto verbaut. Das ist fast doppelt so viel wie noch vor 30 Jahren. Doch während viele Bauteile, vom Innenspiegel mit Müdigkeitssensor bis zur Tachoanzeige in 3D, bereits als digital vernetzte Hightech-Komponenten fungieren, sind Autoglasscheiben große, digital meist ungenutzte Flächen. Allerdings mit einem riesigen Potenzial – und das will Continental jetzt verstärkt nutzen. 

Bad Homburg, 26.07.2019.

In einer Zeit, in der globale Makrotrends wie Urbanisierung, Ressourcenverknappung, Klimawandel und CASE-Mobilität (Connected, Autonomous, Shared, Electric) das automobile Ökosystem herausfordern, entwickelt sich Bridgestone stetig von einem Reifenhersteller zu einem internationalen Anbieter von Mobilitätslösungen weiter. Das soll nicht zuletzt auch die Akquise von TomTom Telematics zeigen.

Seiten

zurück TOP