Topnews

Karlsruhe, 18.09.2019.
Vernetzung und Telematik haben eine immer größere Bedeutung für die Nutzfahrzeugbranche. Der sogenannte „digitale Lkw“ ermöglicht Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen, die notwendig sind, um im Wettbewerbsdruck der Logistik zu bestehen. Die zunehmende Digitalisierung des Straßengüterverkehrs zeigt sich auch auf der sechsten Ausgabe der NUFAM – Die Nutzfahrzeugmesse vom 26. bis 29. September 2019.
Hamburg/Frankfurt, 16.09.2019.
Die Digitalisierung eröffnet für die Transport- und Logistikbranche unzählige Chancen, stellt viele Unternehmen aber auch vor neue Herausforderungen. Um insbesondere kleinen und mittelständischen Transportunternehmern und Logistikern digital unter die Arme zu greifen, haben die Straßenverkehrsgenossenschaft (SVG), der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der Transportversicherer KRAVAG gemeinsam die Logistik-Plattform Wedolo ins Leben gerufen. Seit August ist die Plattform live.
Münster, 06.09.2019.
Peter Hensel, Lkw-Fahrer der Hüer Transport und Logistik GmbH, fährt um jedes Sternchen bei der Fahrerbewertung - und er hat die Verbrauchsdaten dank der Scania Fahrer App auf seinem Smartphone stets griffbereit. Er nutzt Scania Ecolution, eine Dienstleistung, mit der Spediteure und ihre Fahrer das Potenzial eines Scania bis zum letzten Dieseltropfen nutzen. Dreh- und Angelpunkt ist das Scania Fahrer Coaching. 
Friedrichshafen/Frankfurt am Main, 16.09.2019.
Im Safe Human Interaction Cockpit (SHI-Cockpit), entwickelt von ZF und Faurecia, kommunizieren fortschrittliche Assistenzsysteme und automatisierte Fahrfunktionen einfach und effektiv mit dem Fahrer. Damit steigen Sicherheit und Komfort im Auto, vom Einsteigen bis ans Ziel. Die Übergabe der Steuerung zwischen Mensch und Maschine erfolgt ruhig und intuitiv. Der Sitz stellt sich automatisch auf den Fahrer und verschiedene Situationen ein. Das Fahrzeug informiert über Regeleingriffe klar, übersichtlich und eindeutig. Da die elektronischen Assistenten klug kombiniert sind, lassen sie sich leicht einstellen. In den Sitzen sind passive Sicherheitssysteme wie Airbags und Gurte integriert.
Frankfurt am Main, 18.09.2019.
Der Verkehrssektor muss unbestritten seinen Beitrag zur CO2-Reduktion leisten, um die international vereinbarten Pariser Klimaschutzziele zu erreichen. In Übereinstimmung mit diesen Zielen hat Deutschland einen pauschalen Zielkorridor zur deutlichen Reduktion von CO2-Emissionen bestimmt. Bislang fehlen allerdings konkrete Instrumente für die jeweiligen Sektoren, mit denen zum einen Anreize für eine Vermeidung von CO2-Emissionen geschaffen und zum anderen alternative Technologien gefördert werden könnten.
Heusenstamm/Furtwangen, 16.09.2019.
Dematic installiert im Logistikzentrum der S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG in Furtwangen im Schwarzwald eine AutoStore®-Anlage. Damit automatisiert der Intralogistikspezialist die Lagerung und Kommissionierung der Produkte und Komponenten, die Siedle entweder direkt an ihre Kunden im Bereich der Gebäudekommunikationstechnik ausliefert oder in der eigenen Produktion weiterverarbeitet. 
Berlin, 27.08.2019.
Das neue Modul namens „Fleet“ erhält Einzug in die CargoApps Plattform und erweitert das Angebot des Berliner Startups IMPARGO um ein neues Telematik-System. Grundlage bildet die neue Smartphone-App namens „IMPARGO DriverApp“, welche speziell dafür entwickelt wurde, um das Fahrzeug bzw. den Fahrer intelligent in die Plattform zu integrieren. Die App ist aktuell für Smartphones und Tablets mit Android erhältlich und bald für iOS Geräte (Apple) verfügbar.
Kaiserslautern, 12.09.2019.
Ein Sensorsystem, das dem Nutzer direkt Rückmeldung gibt, wenn dieser sich falsch bewegt, eine App, die Stress abbaut oder ein Computerspiel, das hilft, Thrombose vorzubeugen – mit diesen digitalen Techniken befasst sich die Kaiserslauterer Nachwuchsgruppe wearHEALTH.
Mont-Saint-Guibert (Belgien), 26.04.2019.
Um das riesige Anwendungspotenzial seiner fortschrittlichen Power-Management-ICs (PMICs) zu unterstreichen, bestätigt e‑peas, dass photovoltaische Energiegewinnungssysteme vom Typ AEM10941 bei der Viehüberwachung auf australischen Rinderfarmen eingesetzt werden.
Berlin, 02.09.2019.
Die Deckenlampe wird per Smartphone bedient, die Rollläden fahren morgens beim Aufstehen selbstständig hoch: Deutschlands Wohnungen und Häuser werden derzeit mit intelligenten Technologien ausgestattet. Schon 3 von 10 Bundesbürgern (31 Prozent) nutzen mindestens eine entsprechende Anwendung in ihrer Wohnung. Im Auftrag des Digitalverbands Bitkom wurden 1.006 Verbraucher, darunter 309 Besitzer von Smart-Home-Technologien, repräsentativ danach befragt, warum sie sich für ein intelligentes Zuhause entschieden haben.
München, 12.09.2019.
SiSicherheitslösung mit zwei 7″-Displays gewährleistet Fahrzeugsicherheit nach VkBl. 23/2016.

zurück TOP