Branchen-Telematik

Starnberg, 17.07.2019.

Ab sofort ist die neue Middleware ECSTA von estos für die Avaya IP Office Serie verfügbar: Die Middleware verbindet die UC-Software ProCall Enterprise mit einer oder mehreren der entsprechenden Telefonanlagen. Der Vorteil: Der Administrator installiert und richtet die UC-Software einmal ein. Er verbindet sie anschließend über den ECSTA mit einer beliebigen Anzahl von TK-Anlagen an einem oder mehreren Standorten. „In der Fachsprache heißt das ‚Mehrfachinstanziierung‘“, ergänzt Bernd Kattner, Produkt Manager bei estos.

Hamburg, 17.07.2019.

Die Digitalisierung in Unternehmen ist noch immer ein herausforderndes Projekt mit Stolpersteinen. Die Wahl des passenden, bestenfalls unabhängig geprüften Technologie-Partners ist grundlegend für eine erfolgreiche Umsetzung. Auch Studien belegen den hohen Wert von Prüfsiegeln.

Stuttgart, 17.07.2019.

Der ECM-Hersteller ELO Digital Office hat seine Schnittstelle ELO for SAP weiterentwickelt und präsentiert diese beim DSAG-Jahreskongress, der vom 17. bis 19. September in Nürnberg stattfindet. Besonders im Vordergrund wird dabei das Connectivity Pack stehen, mit dem Geschäftsdaten aufgerufen, eingetragen und übergeben werden können. Die Übergabe an das SAP-System übernimmt dabei die Funktion Datatransfer, welche das SAP-Entwicklerteam des Stuttgarter ECM-Herstellers jüngst zu einem elementaren Bestandteil des Connectivity Packs ausgebaut hat.

Frankfurt am Main, 16.07.2019.

Nachdem das Bundesland Tirol am 08.07.2019 eine verschärfte Verordnung zum Lkw-Fahrverbot für den Transport bestimmter Güter (Sektorales Fahrverbot) erlassen hat, wovon u.a. entgegen einer Vereinbarung mit der EU-Kommission von 2016 sogar Lkw der saubersten Schadstoffklasse Euro VI betroffen sind, hat sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. in Schreiben an EU-Kommissionspräsident Juncker, an EU-Verkehrskommissarin Bulc und an EU-Binnenmarktkommissarin Bienkowska gewandt. Auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer wurde um nachdrücklich Unterstützung gebeten.

Passau, 12.07.2019.

Hat eine in Passau entwickelte Lösung für Künstliche Intelligenz das Potenzial, sowohl den europäischen Markt zu erobern als auch Mobilitätsprojekte zu beflügeln? Dieser Frage ging der aus Passau stammende Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am Freitag nach und besuchte die Geschäftsführer der ONE LOGIC GmbH, Dr. Andreas Böhm und Dr. Stefan Roskos, in der Firmenzentrale.

München, 12.07.2019.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ – und deren Imagekampagne „Logistikhelden“. Deutschlandweit werben 14 authentische Testimonials – Logistiker aus verschiedensten Berufen und Altersgruppen – mit ihrem eigenen Beispiel für die vielfältigen Berufe und Perspektiven in der Logistik. Primäres Ziel der „Logistikhelden”-Kampagne ist es, Logistik in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen und Menschen für eine Berufslaufbahn in der Logistik zu begeistern.

München, 12.07.2019.

Tirol hat eine weitere Verschärfung des Sektoralen Fahrverbots auf der Inntalautobahn verkündet und erntet dafür unter anderem vom BGL Kritik. Auch die beiden bayerischen Branchenverbände Landesverband Bayerischer Transport- und Logistikunternehmen (LBT) e.V. und LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure e.V. haben sich nun eingeschaltet.

Wallenhorst, 11.07.2019.

Das Stückgutnetzwerk System Alliance Europe verstärkt sich in Italien und Irland. Seit dem 01. Juli 2019 erweitern die Speditionen Bianchi & C. SRL mit Sitz in Como (IT) und PRL Freight Ireland Unlimited Co mit Sitz in Dublin (IE) den europäischen Sammelgutverbund.

Bonn, 11.07.2019.

Markus Olligschläger wird zum Jahreswechsel die Position des Hauptgeschäftsführers beim Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) e.V. von Christian Labrot übernehmen.

Essen, 11.07.2019.

Projekte im Anlagen- und Maschinenbau stellen komplexe Aufgabenstellungen dar, deren Realisierung mit zahlreichen Risiken verbunden ist. Arbeitsteiligkeit, Rendite- und Kostenvorgaben, enge Termine und internationale Partner erfordern effiziente Methoden.

Seiten

zurück TOP