Branchen-Telematik

München, 30.11.2020.

"Absolut unverständlich und aus Sicht eines freien Warenverkehrs in Europa nicht akzeptabel“ – so bewerten vier Branchenverbände für Spedition und Logistik die jetzt amtlich veröffentlichten Maßnahmen zu Transit-Nachtfahrten der Tiroler Landesregierung. 

Heddesheim, 30.11.2020.

Für ein Neuprojekt zur Inbetriebnahme eines Zentrallagerstandortes für einen Kunden im Bereich Einzelhandel mit Filialbelieferung setzte die pfenning-Gruppe im April 2020 auf die WMS-Lösung des Softwarespezialisten Gigaton. In weniger als zwei Monaten musste und wurde das Projekt gemeinsam umgesetzt, so dass eine Betriebsübernahme mit dem Stamm-WMS LogoS zu Mitte Juni erfolgte. Dies war in der Kürze der Zeit möglich, da weitestgehend LogoS-Standardprozesse zum Einsatz kommen konnten und nur geringe Schulungs- und Testzeiten veranschlagt werden mussten.

Berlin, 27.11.2020.

Mehr als 40 mittelständische Unternehmen der Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) wollen mit offenen Standards die Voraussetzungen für den reibungslosen Daten- bzw. Sendungsaustausch zwischen voneinander unabhängigen KEP-Dienstleistern sowie mit Versendern und Empfängern schaffen. Damit könnten beispielsweise Versender ihre Sendungen leichter direkt bei regionalen KEP-Dienstleistern einspeisen. Zustellungen im urbanen und ländlichen Raum ließen sich so besser bündeln, heißt es seitens des BdKEP.

Bremen, 27.11.2020.

Immer wieder steht die Frage im Raum, wie sich die aktuellen Herausforderungen auf die Lieferkettensicherheit auswirken. Damit die Versorgung stets gewährleistet ist, nutzt die Logistik die Krise, um sich für die Zukunft noch leistungsstärker aufzustellen.

Konstanz, 26.11.2020.

Siemens Logistics hat für dnata Cargo in Dubai die intelligente Just-in-time-Fracht-Plattform „Appointment and Dock Management“ (ADM) installiert. ADM ermöglicht es Spediteuren, einen Termin für die Anlieferung und Abholung von Waren direkt beim Cargo-Terminal zu buchen. Das System berücksichtigt verschiedene Parameter wie Sendungseigenschaften, Flugdaten, Fahrzeugtypen sowie weitere relevante Informationen, um das optimale Zeitfenster zu bestimmen. Die digitale Plattform bietet zudem eine Funktion, um die Prozessdauer präzise vorherzusagen sowie auf Basis des Flugplans und der vorherigen Zusammenarbeit mit dem Spediteur einen geeigneten Termin vorzuschlagen.

Fürstenfeldbruck/Salzburg, 23.11.2020.

Das Warehouse-Management-System (WMS) "PROLAG World" wird zukünftig das automatische und manuelle Lager sowie das Transportmanagement der Gebrüder LIMMERT AG, einem Elektrogroßhändler in Österreich. An das neue WMS stellt LIMMERT hohe Ansprüche in puncto Unabhängigkeit, Flexibilität, Dynamik und Zukunftssicherheit.

Weinheim, 23.11.2020.

Die ganze Welt setzt große Hoffnungen auf Impfstoffe gegen Covid-19. Ob diese Hoffnungen erfüllt werden können, hängt aber nicht nur von den Impfstoffen ab, sondern auch davon, wie sie schnell und sicher verteilt werden können. 

Berlin, 23.11.2020.

In der Corona-Pandemie gewinnt die Digitalisierung für die Wirtschaft stark an Bedeutung – und eine wachsende Zahl von Unternehmen versucht, die Digitalisierung strategisch anzugehen. Aktuell geben nur noch 17 Prozent der Unternehmen an, über keine Digitalstrategie zu verfügen. Im April lag der Anteil noch bei 22 Prozent, vor einem Jahr sogar noch bei 26 Prozent. Die Zahl der Unternehmen ohne jede Digitalstrategie ist damit innerhalb eines Jahres um rund ein Drittel (34 Prozent) zurückgegangen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 605 Unternehmen mit 20 oder mehr Mitarbeitern aller Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 

Bad Homburg, 23.11.2020.

Der Brexit steht bevor – und mit ihm tiefgreifende Veränderungen in den wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU und Großbritannien. Wie sie ausgestaltet werden, hängt entscheidend von den laufenden Verhandlungen zwischen beiden Parteien ab – doch schon jetzt zeichnen sich Zukunftstrends ab. BluJay Solutions, Experte für die Lieferkette, gibt Prognosen und Handlungsempfehlungen für die Entwicklung in der Logistik nach dem 31. Dezember 2020.

Hamburg, 23.11.2020 (pkl).

Während Telematik im Transportwesen Standard ist, arbeiten Bau- und Handwerksbetriebe häufig noch weitestgehend analog. Das liegt fast schon in der Natur der Sache, denn das Herzstück des Transports ist der Weg von A nach B und dieser lässt sich direkt mit Telematik optimieren. Bei Bau- und Handwerksbetrieben liegt der Fokus jedoch auf dem Projekt am Einsatzort. Die Paradefunktionen der Telematik, wie etwa Tourenoptimierung, Lenkzeitenkontrolle oder Laderampenmanagement, lassen sich hier schlichtweg nicht übertragen. Aber auch im Handwerk gibt es zahlreiche Prozesse, die digitalisiert und optimiert werden können. Sie sparen Zeit und Geld, schaffen Rechtssicherheit und führen letztlich zu entspannterer Arbeit und mehr Platz im – idealerweise digitalen – Auftragsbuch.

Seiten

zurück TOP

Anzeige