Branchen-Telematik

Brüssel, 29.05.2020.

Nordische, französische und deutsche Straßentransportverbände sehen den Vorschlag der Europäischen Kommission zum EU-Haushalt als ersten Schritt zur Ankurbelung der europäischen Wirtschaft zur Überwindung der Wirtschaftskrise in der Europäischen Union.

Hamburg, 29.05.2020.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de wirkt dem Ausfall wichtiger Leitmessen der Telematik-Branche und damit dem Fehlen von attraktiven -Vor-Ort-Informationsquellen entgegen. In einer umfangreichen Online-Übersicht werden Neuvorstellungen, Updates und Trends von geprüften Anbietern der TOPLIST der Telematik zusammengefasst und ab sofort fortlaufend aktualisiert.

Osnabrück, 28.05.2020.

Hellmann Worldwide Logistics implementiert innerhalb seiner weltweiten Luft- und Seefracht-Organisationen das Transportmanagement-System (TMS) CargoWise von WiseTech Global. Die integrierte Management-Plattform ermöglicht es, die operativen Prozesse entlang der globalen Supply Chain durch die Standardisierung von Systemen und Datenbanken zu verbessern und somit Ressourcen über die gesamte Lieferkette hinweg effizienter zu nutzen. Darüber hinaus ermöglicht die Integration von CargoWise einen automatisierten und transparenten Informationsaustausch mit Kunden auf der ganzen Welt ermöglicht.

DAKO GmbH
Berlin, 28.05.2020.

Das steigende Paketaufkommen und hohe Kundenansprüche stellen KEP-Dienstleister vor große Herausforderungen. Digitale Lösungen können dabei unterstützen, Prozesse einerseits effizienter zu gestalten und Kunden bessere sowie neue Services zu bieten.

Kempten, 28.05.2020.

[Von Søren Danielsen, Business Development Managerbei NIC-place] Wenn man alle Berichte aus der Welt der Logistikexperten liest, scheint der Fokus nur auf den wirtschaftlichen Nutzen zu liegen, den die Industrieunternehmen durch die verbesserte Transparenz in der Lieferkette erzielen. Es scheint, dass eine sehr wichtige Komponente vergessen wurde: Die Spediteure (Carrier) und ihre Bedenken gegenüber der gemeinsamen Nutzung von Daten mittels offener Plattformen, deren Dienstleistung eine verbessere Transparenz für die Branche ermöglichen.

Frankfurt, 27.05.2020.

Droniq bringt ein voll operativ einsatzfähiges Verkehrsmanagementsystem für Drohnen in Deutschland auf den Markt. Damit sollen Drohnen sicher in den Luftraum integriert und kommerzielle Drohnenflüge über lange Distanzen möglich werden können. Das System wurde bereits erprobt: Bisher wurden mit dem UTM über 50 erfolgreiche Streckenflüge mit einer Flugdistanz von rund 2.350 km durchgeführt. Der UTM-Service enthält die Ortung und Steuerung des Fluggeräts über LTE sowie die Live-Übertragung von Video-, Bild oder Sensordaten.

Zetes GmbH
Brüssel/ Hamburg, 27.05.2020.

Die jüngsten Ereignisse haben in den Lieferketten zu erheblichen Einbrüchen geführt. Viele Geschäfte sind geschlossen und der Onlinehandel boomt. Schnellere, fehlerfreie, termingerechte Lieferungen setzen Händler und Logistikunternehmen damit unter erheblichen Druck. In seinem neuesten Whitepaper „Die erste und die letzte Meile als Erfolgsfaktor in Handel und Logistik“, untersucht der Supply-Chain-Spezialist Zetes die Herausforderungen der Branche im Hinblick auf die Verbesserung der Kundenerfahrung im gesamten Prozess: von der Kommissionierung über Verpackung und Versand einer Bestellung bis zur physischen Lieferung an den Kunden. 

Ahrensburg, 27.05.2020 (msc).

Die Corona-Krise fördert die Digitalisierung – auch bei den Unternehmen der Telematik-Branche, die sich diesem Thema ohnehin verschrieben haben. Inhouse-Schulungen und Präsenzseminare sind nicht mehr oder noch nicht möglich. Viele der geprüften Anbieter der TOPLIST der Telematik haben schon vor der Pandemie auf Webinare gesetzt, nun werden es immer mehr. Die Auswahl gewinnt an Vielfalt und wir verschaffen Ihnen einen Überblick.

Brüssel, 26.05.2020.

Der deutsche Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und sechs weitere, europäische Verbände fordern beim Brexit eine Verlängerung der Übergangsfrist. Gemeinsam zeigen sie sich besorgt über einen mögliches No-Deal-Szenario.

München, 25.05.2020.

Wo in Deutschland entstehen die meisten Innovationen? Was tut sich bei der Digitalisierung? Und wie wirkt sich das neue Markenrecht aus? In seinem nun veröffentlichten Jahresbericht 2019 bietet das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) aktuelle Informationen über gewerbliche Schutzrechte sowie Innovationen und Techniktrends. Mit Rankings und Infografiken zeigt die Bundesbehörde, welche Bundesländer bei Anmeldungen für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs vorne liegen und welche Unternehmen die meisten Erfindungen einreichen.

Seiten

zurück TOP