Branchen-Telematik

Couplink Group AG
Aldenhoven/Aachen, 27.03.2020.

Die Couplink Group AG stellt Entsorgern ihre Telematik-Software bis zum Jahresende kostenlos zur Verfügung – zur Abwendung einer deutschlandweiten Müllkrise.

München, 27.03.2020.

Der LBS - Landesverband Bayerischer Spediteure e.V. ruft Empfänger und Versender von Waren dazu auf, den Fahrerinnen und Fahrern weiterhin einen Zugang zu Toiletten und Waschräumen zu ermöglichen.

Berlin, 27.03.2020 (pkl).

"Diese Krise schafft Bewusstsein", eröffnet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer seine Ausführungen zum neuen Gütertransport-Pakt auf einer Pressekonferenz am 26. März. Insgesamt werden die meisten Forderungen erfüllt, die in den vergangenen Wochen von Logistik-Verbänden gestellt wurden. Auch zur Lkw-Maut äußerte sich Scheuer. Schwierig bleibt aber nach wie vor die Situation an den Grenzen.

Bad Nauheim, 27.03.2020.

Die Berger Contract Logistics GmbH hat den Logistiksoftwarespezialisten inconso mit der Einführung eines Warehouse Management Systems für das Multi-User-Lager in Erfurt beauftragt. Auf einer Betriebsfläche von rund 100.000 m2 erbringt Berger Contract Logistics die Abwicklung logistischer Dienstleistungen für Drittkunden, darunter insbesondere die Beschaffungs- und Distributionslogistik von Weinen und Spirituosen für die Mack & Schühle AG. 

Berlin, 26.03.2020.

Der Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e.V. hat ein Online-Tool veröffentlicht, welches Unternehmen aus der Kurier-, Express- und Postbranche eine Risikobewertung im Zuge der Corona-Pandemie ermöglichen soll. Der Verband selbst bezeichnet die aktuelle Situation in einer offiziellen Mitteilung als eine "nie dagewesene Herausforderung für KEP Unternehmen".

Kleinostheim, 25.03.2020.

Die IDS Logistik führt ab heute die kontaktlose Zustellung für Sendungen ein. Damit unterstützt IDS die Maßnahmen der Bundesregierung im Hinblick auf eine Infektion mit dem Corona-Virus (COVID-19) – insbesondere auch die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen im öffentlichen Raum.

Atlanta/Darmstadt, 25.03.2020.

Der Drohnenzustelldienst UPS Flight Forward (UPSFF), eine Tochtergesellschaft von UPS (NYSE: UPS), arbeitet mit dem deutschen Drohnenhersteller Wingcopter zusammen. Gemeinsam wollen die Unternehmen die nächste Generation von Paketlieferdrohnen für verschiedenste Einsatzzwecke in den USA und international entwickeln. Das hat UPS Flight Forward heute bekanntgegeben.

Hamburg, 25.03.2020.

Kontaktlose Lieferungen und weniger Berührungspunkte in der Supply Chain lassen sich fast nur mit dem Einsatz von Telematik-Systemen realisieren ohne dabei Zeitverluste in Kauf nehmen zu müssen. Mehr noch: die Einführung eines zeitgemäßen Auftragsmanagements hilft dabei, die eigenen Prozesse nachhaltig zu optimieren. Der Telematik-Finder.de ist ein kostenloser und unverbindlicher Online-Service für Kaufinteressenten, wird betrieben von der unabhängigen Fachzeitung Telematik-Markt.de, und soll Anwender dahingehend unterstützen, dass diese sehr unkompliziert für ihr spezielles Anforderungsprofil die passende Lösung finden können.

Alzenau, 25.03.2020.

Die Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG (ELVIS) appelliert an die Bundesregierung, die Lkw-Maut während der Corona-Krise auszusetzen. Am Freitag hat sich der Verbund in einem offenen Brief an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Andreas Scheuer, gewandt. Darin macht ELVIS auf das Risiko eines Zusammenbruchs der Lieferketten durch starke finanzielle Einschnitte für Transportunternehmen infolge der Pandemie aufmerksam. Die Entlastung von Logistikbetrieben würde einerseits die Versorgung der Gesellschaft weiterhin sicherstellen. Andererseits könnte sie den Arbeitsplatzverlust von Millionen Beschäftigten verhindern.

Hamburg, 24.03.2020.

In den vergangenen Tagen haben Medien vermehrt über Engpässe der Leercontainerverfügbarkeit berichtet. In der Mehrzahl wurde dabei auf den Container Availability Index (CAx), eine Veröffentlichung des Unternehmens xChange, verwiesen. Da die Leercontainerverfügbarkeit für die Hafenkunden aus Wirtschaft, Handel und Speditionen zur Organisation ihrer Transportketten von großer Bedeutung ist, hat Hafen Hamburg Marketing (HHM) in einer Blitzumfrage diese Woche Reedereien zur aktuellen Lage befragt. Das Ergebnis ist für die Verlader interessant, stellte sich doch heraus, dass es aus der Sicht der Reedereien keine nennenswerte Equipment-Shortage im Hamburger Hafen und in deutschen Seehäfen gibt und auch keine Engpässe erwartet werden.

Seiten

zurück TOP