Immobilien-Telematik

Saarbrücken, 30.10.2023

Energie- und Mobilitätswende, Klimaneutralität und das Thema Energiesparen erfordern die Digitalisierung aller Lebensbereiche in Städten und Gemeinden. Die notwendigen Technologien und Werkzeuge dafür stellt Zenner bei der Smart Country Convention in Berlin vor. Mit mehr als 350 erfolgreichen IoT-Projekten verfügt Zenner über einen respektablen Erfahrungsschatz rund um das Thema Smart City.

Berlin, 18.09.2023.

Auf der IFA 2023 präsentierte der IP-Telefonhersteller Snom im sogenannten ZVEH-E-Haus des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke die Möglichkeiten der Integration zwischen IP-Telefonen und Automationskomponenten in der Büroumgebung des E-Hauses.

Palo Alto (US) 22.06.2023.

Inpixon, ein Anbieter von Echtzeit-Lokalisierungssystemen (RTLS), gab die Integration von ChatGPT, einer generativen künstlichen Intelligenz (KI), in die RTLS-Lösung von Inpixon bekannt. Diese Integration erweitert die Möglichkeiten von Inpixons RTLS und soll schnelle, KI-gestützte Einblicke sowie interaktive Diskussionen in einem konversationellen Medium ermöglichen. Vor allem Betriebsleiter in Produktion und Logistik sollen von dieser transformativen Entwicklung profitieren können.

München, 12.05.2023.

PCS präsentiert auf der diesjährigen SicherheitsExpo vom 28. bis 29. Juni 2023 erstmals ihre neue, webbasierte Software für unternehmensweite Gebäudesicherheit, Zeiterfassung und Besucherverwaltung. Die Applikation mit Namen „DEXIOS“ basiert auf einer modernen Softwarearchitektur und lässt sich über offene Schnittstellen als Teil einer Gesamtlösung in die Unternehmensorganisation integrieren.

Frankfurt/Main, 26.09.2022.

Das E-Haus der E-Handwerke, das erlebbar macht, inwieweit smarte Technologien Energieeffizienz, Sicherheit und Wohnkomfort erhöhen können, zählt traditionell zu den Besuchermagneten der Light + Building. Für die am 2. Oktober startende Weltleitmesse wurde das 100 Quadratmeter große interaktive Modellhaus aktualisiert und mit zahlreichen neuen Highlights versehen.

Berlin, 19.09.2022.

Smarte Thermostate, smarte Lichtsysteme, intelligente Rollläden oder Markisen: Handwerksbetriebe sind für die Menschen in Deutschland ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um die Anschaffung von Smart-Home-Technologien geht.

Münster, 08.09.2022.

Unter dem Dach der am 06. September 2022 gegründeten DBT Digital Building Technology entwickeln BEGA, Eltako, Oventrop und Viessmann die IoT-Plattform "wibutler" fortan gemeinsam weiter. Die Kooperation der vier Unternehmen soll die Herstelleroffenheit der Plattform stärken und langfristige Investitionssicherheit schaffen. Dadurch soll sich wibutler als Plattform für digitale Gebäudetechnik durchzusetzen.

Bielefeld, 28.03.2022.

Die Digitalisierung verändert, wie wir bauen. Im Gebäudebetrieb ist vieles aber noch analog. Das fängt schon bei der Ablage an: Lieferscheine, Zertifikate und Wartungsdokumente füllen ganze Aktenschränke. Mit IoF ID (Internet of Façades) hat Schüco eine Lösung entwickelt, die für Gebäudebetreiber und Bewohner smarte Mehrwerte bieten soll. So gibt die kleine Plakette, die einfach in Fenster und Türen eingeklebt wird, Auskunft über verbaute Teile, Garantien oder die Wartungshistorie und kann auch für die schnelle und digitale Übermittlung von Serviceanfragen genutzt werden.

Großmehring, 11.03.2022.

Gerade innerhalb komplexer, weitläufiger Areale fällt Besuchern die Orientierung oft schwer. Auch bei Herausforderungen wie einer kurzfristigen Raumänderung möchten Gäste ohne Hindernisse zu ihrem Ziel finden. Der Ingolstädter Full-Service-Anbieter infsoft gewährleistet eine bessere Orientierung in Gebäuden mithilfe von nativen Apps, progressiven Web-Apps und/oder Touchscreen-Kiosk-Lösungen.

Hamburg, 08.03.2022.

Dass es ohne Digitalisierung von bestimmten Arbeitsprozessen nicht geht, zeigt sich auch in der Versicherungsbranche. Die Nachfrage nach digitalen Lösungen, vor allem in Bezug auf die Schadensregulierung, steigt zunehmend an. Für Gebäudeversicherer kann sich hier der Einsatz von Drohnen lohnen. Haupttreiber sind die Kosten in der Schadensanalyse und Begutachtung sowie im Case Management. Mit einer der größten Kostenblöcke für Versicherer.

Seiten

zurück TOP