Branchen-Telematik

AutoStore System GmbH
Mönchengladbach, 07.05.2024.

Hohe Immobilienkosten werden zunehmend zu einer Herausforderung für Logistikunternehmen, insbesondere in schnell wachsenden Branchen wie dem Online-Handel. So sind 2023 die Mieten für Logistikflächen um fast zehn Prozent gestiegen. Unternehmen müssen daher mit weniger neuer Fläche auskommen und bestehende Standorte besser ausnutzen. Peter Bimmermann, Managing Director von AutoStore in Deutschland, zeigt, wie Robotik und Cube-Storage-Systeme dabei helfen können, effizienter zu werden und Kosteneinsparungen zu realisieren.

Berlin, 06.05.2024.

Geht es nach der deutschen Industrie, wird Künstliche Intelligenz (KI) die Branche nicht nur prägen, sondern maßgeblich über ihre Zukunft entscheiden. 78 Prozent der deutschen Industrieunternehmen sind überzeugt, dass der Einsatz von KI künftig entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie sein wird. Für 70 Prozent ist KI sogar die wichtigste Technologie für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Industrie überhaupt. Entsprechend finden 82 Prozent der herstellenden Unternehmen, die deutsche Industrie solle beim Einsatz von KI eine Vorreiterrolle einnehmen. Das sind Ergebnisse einer Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 604 Unternehmen, darunter 160 Industrieunternehmen.

Berlin, 06.05.2024.

Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) können Unternehmen der Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) ihre Prozesse optimieren, Kosten einsparen und sich zukunftssicher aufstellen. Dies zeigt die Studie „Künstliche Intelligenz in der Kurier-, Express- und Paketbranche“, die der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BPEX) und das IT-Beratungsunternehmen Lufthansa Industry Solutions (LHIND) gemeinsam verfasst haben.

Delmenhorst, 06.05.2024.

Wenn es nach der TÖNNJES International Group GmbH und der KATHREIN Solutions GmbH geht, gehören an Schilderbrücken installierte Lesestationen bald der Vergangenheit an. Die beiden Unternehmen haben in Kooperation den IDeREADER InRoad entwickelt: Eine Kanalabdeckung mit integrierter RFID-Technologie für die elektronische Fahrzeugidentifikation. Die neue Lösung wird anstelle von Schilderbrücken in den Kanalschacht eingesetzt und bietet so die technische Grundlage für Mautstellen, Durchfahrtskontrollen oder andere Applikationen – mit Einsparpotenzial für Länder, Kommunen und Behörden.

Lampertheim, 03.05.2024.

Der Industrieverband AIM-D befragt seine Mitglieder im halbjährlichen Turnus über ihre Sicht auf die allgemeine Geschäfts- und Marktentwicklung sowie die Entwicklung der AutoID- / AIDC-Märkte im Besonderen. Die AIM-Unternehmen bieten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für automatische Identifikation (AutoID / AIDC) und mobile Systeme in diesen Technologiefeldern: Optical Readable Media (Barcodes, Zweidimensionale (2D) Codes etc.), RFID*, NFC*, RTLS* und industrielle Sensorik. Darüber hinaus stehen u.a. Themenkomplexe wie „RFID & Cyber Security“, „Interoperabilität“ (OPC UA), „Energy Harvesting“, „AutoID & KI“ und „AutoID & Robotik“ auf der Agenda des weltweit aktiven Technologieverbandes.

Berlin, 03.05.2024.

Die EU muss mehr tun, um Startups in der aktuell schwierigen Konjunktur zu unterstützen. Das fordert eine Mehrheit der Tech-Startups in Deutschland. So sagen 87 Prozent, dass Ausbau und Stärkung von Förderprogrammen für ihr Startup hilfreich wären. 84 Prozent wünschen sich eine Stärkung des Wagniskapitalangebots in Europa, etwa durch Anreize für institutionelle Investoren. Und für 81 Prozent wäre ein vereinfachter Marktzutritt zu anderen EU-Staaten hilfreich, etwa durch einen weiter harmonisierten Binnenmarkt oder eine EU-weit einheitliche Rechtsform für Startups. 50 Prozent sagen dies mit Blick auf einfachere und einheitliche Anforderungen bei einem Börsengang (IPO). Das ist das Ergebnis einer Befragung von 172 Tech-Startups im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 

Matsumoto (JP)/Nürnberg, 02.05.2024.

Auf der diesjährigen Sensor+Test Messe in Nürnberg, wird T&D Corporation moderne Datenlogger-Lösungen, wie die TR4A, TR7 und RTR500B Serie, vorstellen. Diese Modelle sollen eine einfache Handhabung zur präzisen Überwachung der Umgebungsbedingungen bei Lagerung und Transport bieten. Darüber hinaus seien sie laut Hersteller leicht an den individuellen Bedarf anpassbar und ermöglichen eine fehlerfreie und zuverlässige Dokumentation der erfassten Werte.

Karlsruhe, 02.05.2024.

Die Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg in der modernen Logistik. Doch bisher werden viele Unternehmen durch manuelle Tätigkeiten und komplexe Abläufe ausgebremst. Das zeitraubende Scannen von Codes und Etiketten sowie der hohe Arbeitsaufwand beim Buchen von Wareneingängen und -ausgängen kosten wertvolle Ressourcen und Zeit bei der Bestandserfassung.

Berlin, 02.05.2024.

Bundesminister Dr. Volker Wissing hat ein gemeinsames Positionspapier mit Österreich und der Schweiz zur Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) unterzeichnet. Darin fordern die drei Länder finanzielle Unterstützung der Europäischen Union für die Technologie, auf der große Hoffnung für die Modernisierung des Schienengüterverkehrs ruhen.

Zug (CH), 30.04.2024.

Gutermann, ein Anbieter von Lösungen zur Überwachung der Wasserinfrastruktur, stellt zur IFAT 2024 (13. bis 17. Mai, Messe München) den ZONESCAN AI Logger vor. Die Lösung zielt darauf ab, die Leckerkennungsprozesse in der Wasserindustrie zu transformieren.

Seiten

zurück TOP