Branchen-Telematik

LIS - Logistische Informationssysteme AG
Stuttgart/Greven, 19.04.2022.

Wie sich logistische Prozesse mittels innovativer Softwarelösungen flexibler und leistungsfähiger gestalten lassen, will die LIS Logistische Informationssysteme AG vom 31. Mai bis zum 2. Juni 2022 auf der LogiMAT in Stuttgart zeigen. In den Mittelpunkt des Messeauftritts stellt das Grevener Unternehmen diesmal zwei neue Tools: das LIS Warehouse Management (LWM) und den Workflow Manager. Die cloudbasierte Lagerverwaltungssoftware organisiert den innerbetrieblichen Materialfluss von Warenlagern und Distributionszentren von Third Party Logistics (3PL). Mit dem standardmäßig in WinSped enthaltenen Workflow Manager können Anwender eigene Arbeitsabläufe anlegen und sie so erheblich vereinfachen.

SSI SCHÄFER FRITZ SCHÄFER GMBH
Neunkirchen/Siegerland, 14.04.2022.

Im Zeitalter des E-Commerce mit höchster Kundenorientierung und vielen Services haben sich die Auftragsstrukturen und Durchlaufzeiten in der Intralogistik drastisch verändert. Um die vielschichtigen Anforderungen in effiziente Logistikstrukturen zu überführen, benötigen Unternehmen flexible Logistiksysteme, die perfekt vernetzt zusammenarbeiten - gesteuert in transparenten Prozessen von einer leistungsstarken Logistiksoftware. SSI Schäfer will diese komplexe Bandbreite abdecken und präsentiert auf der LogiMAT 2022, wie seine Kunden mit zukunftsfähiger Intralogistik einen Wettbewerbsvorteil erzielen.

LIS - Logistische Informationssysteme AG
Greven, 14.04.2022.

„Telematik meets Transportlogistik“ – unter diesem Motto findet am 11. Mai 2022 im Ballenlager in Greven nach coronabedingtem Ausfall die Neuauflage der T-Matik statt. Zusätzlich zu Anbietern von Telematiklösungen werden erstmals auch andere Akteure der Logistikbranche an der Hausmesse der LIS Logistische Informationssysteme AG teilnehmen.

A1 Digital Deutschland GmbH
München, 11.04.2022 [Anzeige].

Der Markt für Trackinglösungen ist in Bewegung. Standardfunktionen wie Ortung und Benachrichtigung reichen heutzutage oftmals nicht mehr aus. Wer sich und seinen Kunden entscheidende Wettbewerbsvorteile sichern will, muss die modernsten und intelligentesten IoT-Systeme einsetzen. So lassen sich neue Potenziale bei Effizienz, Produktivität und Kundenservice abschöpfen und unangenehme Überraschungen wie Missbrauch und Diebstahl vermeiden.

Trimble Transport & Logistics GmbH
Münster, 08.04.2022.

Mit dem Trimble App Manager (TAM) möchte Trimble Transport- und Logistikunternehmen mehr Kontrolle über ihre mobilen Telematik-Anwendungen geben. Der Dienst ermöglicht die Verwaltung von Apps auf Trimbles robusten TAM-Tablets und anderen Geräten mit Android-Betriebssystem. Je nach Bedarf können Unternehmen die für ihre Bedürfnisse passenden Anwendungen auswählen und auch den Grad der Verwaltung selbst bestimmen. Trimble präsentiert den App Manager und sein Angebot an Hard- und Softwarelösungen für Transport- und Logistikunternehmen auf der LogiMAT 2022.

München, 06.04.2022.

Verschiedene Premieren und Neuentwicklungen in allen Auto-ID-Technologiebereichen sowie einem ergänzenden Expertenforum zur weiterführenden Informationsvermittlung sollen die LogiMAT 2022, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, zur umfassenden Leistungsschau der Auto-ID-Branche machen.

Nexxiot AG
Zürich, 06.04.2022.

Nexxiot stellt seinen neusten Sensor vor. Der sogenannte Cargo Monitor ist ein IoT-Sensor, der hohe Konnektivität und Datenqualität mit einem kompakten, leicht zu bedienenden Design verbinden soll. Er liefert weltweit Echtzeitinformationen zu Standort und Zustand der transportierten Güter und soll damit den globalen Warentransport transparenter und effizienter gestalten.

YellowFox GmbH
Kesselsdorf, 06.04.2022.

Der Telematik-Anbieter YellowFox konnte ein erneutes Umsatzwachstum erzielen. Gegenüber dem Vorjahr steht ein Plus von 12,8 Prozent in den Büchern. Damit konnte das Unternehmen, dessen Lösungen zur Fuhrpark-, Personal- und Objektverwaltung branchenübergreifend eingesetzt werden, seinen Jahresumsatz seit 2017 verdoppeln. Größte Wachstumstreiber seien die Sparten Tachodatenmanagement, Trailer-Telematik sowie die digitale Zeiterfassung (“YellowTimeManager”) gewesen, berichtet das Unternehmen,

Bremen/Halle (Saale), 05.04.2022.

Der Bremer IT-Spezialist indiwa entwickelt einen neuen Software-Baustein für das Container-Terminal in Halle (Saale) und ermöglicht somit die Einbindung von Reachstacker-Fahrern.

Köln/Bremen, 04.04.2022.

Immer noch begleiten Lieferscheine in Papierform die Warenlieferungen von Konsumgüterherstellern an den Handel. Aufgrund der vielfältigen Funktionen und Anforderungen können Lieferscheine nicht ohne Weiteres digitalisiert werden. Bei der Anlieferung im Handel fungiert der Lieferschein häufig als Quittung, die dem Verkäufer den ordnungsgemäßen Empfang der Lieferung bestätigt. Die Rückführung der Papierbelege an den Versender erfolgt in der Regel durch das Fahrpersonal des Logistikdienstleisters.

Seiten

zurück TOP

Anzeige