Branchen-Telematik

Frankfurt am Main, 04.03.2019.

Drohende Versorgungsengpässe aufgrund des Fahrermangels im Logistiksektor rücken immer mehr ins Bewusstsein von Politik und Öffentlichkeit. Nachdem im Dezember eine breite Verbändeinitiative aus Transport, Logistik, Industrie und Handel einen Fünf-Punkte-Plan gegen Logistikengpässe und Fahrermangel an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer übergeben hatte, sagte dieser nun auf der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik offiziell die Schirmherrschaft für eine Imagekampagne zu. 

AIS Advanced InfoData Systems GmbH
Hamburg, 04.03.2019 (pkl).

Die Nürnberger Amm Spedition ist ein seit über 50 Jahren fest etabliertes Transportunternehmen in Deutschland. Der Betrieb ist Mitglied in der Netzwerkkooperation CargoLine und mit mehr als 100 Fahrzeugen und 450 Mitarbeitern europaweit aktiv. Die Amm Spedition erwirtschaftet mit ihren eigenen Fahrzeugen und Subunternehmern einen jährlichen Umsatz von ca. 70 Millionen Euro. Um weiter wachsen zu können und stets die Oberhand über alle Prozesse zu behalten, vertraut die Spedition bei ihrem mobilen Auftragsmanagement seit 13 Jahren der AIS GmbH aus Ulm.

TIS Technische Informations-Systeme GmbH
Hamburg/Bocholt, 04.03.2019 (msc).

Ein Mitglied eigentlich noch vor der ersten Stunde – das ist die TIS Technische Informationssysteme GmbH für OpenTelematics e.V. gewesen. Schon seit dem Herbst ist das nordrhein-westfälische Unternehmen, das Telematik-Lösungen für die Logistikbranche anbietet, bei dem Verein dabei. Mitte Januar trafen sich die Mitglieder zur konstituierenden Sitzung. TIS hatte zuvor seine eigene Schnittstelle bereits veröffentlicht, erzählt Geschäftsführer Markus Vinke im Gespräch mit Telematik-Markt.de.

Köln, 01.03.2019.

In gut vier Wochen tritt das Vereinigte Königreich aus der EU aus. Ein Abkommen gibt es dafür bislang nicht. Dabei bedeutet ein harter Brexit für viele Branchen über Nacht drastische Konsequenzen. Die bereits absehbaren Folgen für die Logistik wären "katastrophal", sagt Prof. Dr. Otto Jockel von der International School of Management (ISM).

Alzenau, 01.03.2019.

Mit dem Ziel, die Belange ihrer Mitglieder auch öffentlich vehementer zu vertreten, widmet sich die E.L.V.I.S. Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure AG verstärkt der politischen Arbeit. Zu diesem Zweck hat die Spediteursgemeinschaft eine eigene Abteilung gegründet. 

Berlin, 28.02.2019.

Parken in der zweiten Reihe und dabei den Verkehr behindern? Das will kein Zusteller oder Lieferant. Jedoch bleibt ihnen oft nichts anderes übrig. Dieses Problem geht der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) nun an und hat die Initiative „Liefern lieber in der ersten Reihe!“ gestartet. Damit sollen klar geregelte Ladezonen für den Lieferverkehr geschaffen werden. Die Initiative wurde beim Parlamentarischen Abend des BIEK am vergangenen Donnerstag vorgestellt und findet bereits zahlreiche Unterstützer.

Berlin, 27.02.2019.

Die ShareHouse GmbH & Co. KG hat ihre digitale Lagerplattform um eine Chat- und Angebotsfunktion ergänzt. Darüber können Anbieter und Suchende jetzt direkt miteinander kommunizieren und Logistiker maßgeschneiderte Angebote für Anfragen abgeben. 

Frankfurt am Main / Bonn, 27.02.2019.

In kaum einer Branche werden die Auswirkungen des Brexit im Alltagsgeschäft so direkt zu spüren sein wie in der Logistik. Die im Straßengüterverkehr vom Brexit betroffenen Unternehmen sowohl der transportierenden als auch der verladenden Wirtschaft können sich am 18.03.2019 in Düsseldorf u.a. über das in Zukunft anwendbare Gemeinsame Versandverfahren oder die Abwicklung am Eurotunnel informieren.

Berlin, 27.02.2019.

Das Berliner Elektroroller Startup Simple Mobility gibt seine erste vernetzte Mobilitätslösung "Simple One" bekannt. Gleichzeitig wird eine strategische Partnerschaft mit dem Blockchain Team von Telekom Innovation Laboratories,T-Labs, der research and innovation unit der Deutschen Telekom bekannt gegeben. 

Zetes GmbH
Eindhoven/Hamburg, 26.02.2019.

Der Logistikdienstleister Zorgservice XL investiert in neue Track & Trace-Kapazitäten, um die Lieferprozesse an große Krankenhäuser zu optimieren. Durch die Implementierung von ZetesChronos will das Unternehmen vollständige Transparenz, eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von Sendungen und einen besseren Service erzielen. 

Seiten

zurück TOP