Nachrichten zur Fahrzeug-Telematik

MAN Truck & Bus SE
München, 25.10.2023.

MAN Truck & Bus blickt auf sehr erfolgreiche neun Monate zurück. In den ersten drei Quartalen 2023 setzte der Nutzfahrzeughersteller insgesamt 84 244 Lkw, Busse und Vans ab. Der Absatz konnte, basierend auf dem weiterhin hohen Auftragsbestand, der zunehmenden Stabilisierung der Lieferketten und dem infolgedessen stark gestiegenen Produktionsvolumen, um 51% gesteigert werden. Im Vorjahreszeitraum war der Absatz durch einen sechswöchigen Produktionsstopp stark beeinträchtigt.

TRATON SE
München, 18.10.2023.

Die TRATON GROUP möchte mit TRATON Charging Solutions den Kunden ihrer Marken möglichst einfachen Zugang zu Ladestationen ermöglichen und damit den Umstieg auf batterieelektrische Nutzfahrzeuge erleichtern. TRATON Charging Solutions wird als neue Dienstleistungsgesellschaft der TRATON GROUP die E-Mobilität im Nutzfahrzeugverkehr vereinfachen. Sie ermöglicht durch Vertragsabschluss, Rechnungsstellung, Routenplanung und Nutzungsinformationen unter einem Dach den Betreibern elektrischer Nutzfahrzeuge ein nahtloses Laden.

Continental Automotive Technologies GmbH
Frankfurt am Main, 18.10.2023.

Ab 2025 wird das Technologieunternehmen Continental mehrere Millionen Fahrzeuge eines großen europäischen Automobilherstellers mit dem eHorizon for Dynamic Road Events ausstatten. Während der vernetzte eHorizon bereits seit 2022 erfolgreich bei einem großen Erstausrüster (OEM) im Einsatz ist, erhöht diese neueste Version der eHorizon-Plattform die Verkehrssicherheit für Autofahrer, indem sie Echtzeiteinblicke in Verkehrsereignisse und potenzielle Gefahren bietet.

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Ismaning, 13.10.2023.

Renault Trucks präsentiert seine vollelektrische D-Baureihe für den Verteilerverkehr in neuem Design und mit zusätzlichen Sicherheitsfeatures. Das neue Design orientiert sich sowohl an dem der schweren Baureihe als auch an dem der leichten Nutzfahrzeuge des Herstellers, wobei die Modelle Renault Trucks E-Tech D, D Wide und D Wide LEC (low entry cabin) beide Designs miteinander verbinden. Ergänzend zum überarbeiteten Design sorgen eine Reihe neuer Sicherheitsmerkmale für zusätzlichen Schutz der Fahrerinnen und Fahrer und aller Verkehrsteilnehmenden.

Daimler AG
Leinfelden-Echterdingen/Hamburg, 11.10.2023.

Mercedes-Benz Trucks hat die Serienversion des ersten batterieelektrischen Fernverkehrs-Lkw mit Stern enthüllt. Der Hersteller präsentierte den Mercedes-Benz eActros 600 heute als Weltpremiere vor internationalem Publikum bei einer Veranstaltung südlich von Hamburg. Mit dem schweren Elektro-Lkw will der Hersteller den neuen Standard im Straßengüterverkehr definieren – und dies in Sachen Technologie, Nachhaltigkeit, Design sowie Profitabilität für E-Flottenbetreiber.

Berlin, 06.10.2023.

Im September erreichte die Inlandsproduktion 340.500 Pkw. Das waren 8 Prozent weniger als im September vor einem Jahr. In den ersten neun Monaten stieg die Fertigung insgesamt zwar um 22 Prozent auf 3,1 Mio. Pkw im Vergleich zum Vorjahr, lag im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 allerdings um 13 Prozent unter dem damaligen Wert. Im September erreichte die Inlandsproduktion 340.500 Pkw. Das waren 8 Prozent weniger als im September vor einem Jahr. In den ersten neun Monaten stieg die Fertigung insgesamt zwar um 22 Prozent auf 3,1 Mio. Pkw im Vergleich zum Vorjahr, lag im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 allerdings um 13 Prozent unter dem damaligen Wert.

Daimler AG
Leinfelden-Echterdingen/Bozen, 05.10.2023.

Entwicklungsingenieure von Mercedes-Benz Trucks haben erfolgreich eine Alpen-Testfahrt mit dem batterieelektrischen eActros 600 für den Fernverkehr absolviert. 

Daimler AG
Leinfelden-Echterdingen/Berlin, 04.10.2023.

Daimler Truck hat erfolgreich demonstriert, dass die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie eine mögliche Lösung für die Dekarbonisierung des flexiblen und anspruchsvollen Langstrecken-Straßentransports sein kann. Ein für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassener Prototyp des Mercedes-Benz GenH2 Truck legte dabei im Rahmen des Daimler Truck "#HydrogenRecordRun" eine Strecke von 1.047 km mit einer Tankfüllung flüssigem Wasserstoff zurück.

Schmitz Cargobull AG
Horstmar, 28.09.2023.

Schmitz Cargobull hat sein Geschäftsjahr 2022/23 trotz anhaltender Krisen mit einem Umsatzplus und einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Mit rund 6.800 Mitarbeitern hat der Konzern 57.122 Fahrzeuge (Vorjahr 61.082 Fahrzeuge) produziert und einen Umsatz von 2,6 Mrd. Euro erwirtschaftet. Die Umsatzsteigerung von rund 13 Prozent (Vorjahr 2,3 Mrd. Euro) in Kombination mit einer verbesserten Effizienz im Unternehmen resultierten nach einem Verlustjahr wieder in einem positiven Ergebnis. Im Berichtszeitraum wurde ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen von 108,5 Mio. Euro erzielt. Mit 4,1 Prozent liegt das EBIT jedoch noch unter der Zielmarke von 5 Prozent, die sich das Unternehmen in seiner Strategie 2025 gesetzt hat.

Geotab GmbH
Aachen, 27.09.2023.

Vor vier Jahren zeigte sich noch mehr als die Hälfte der deutschen Fuhrparkmanager (57 Prozent) in einer Studie von Geotab optimistisch, dass E-Modelle in ihren Flotten bis 2028 eine dominante Rolle spielen werden. Doch in der Nachfolgestudie* gehen jetzt nur noch 25 Prozent der befragten Flottenmanager davon aus, dass sie dieses Ziel erreichen werden. Stattdessen rechnet ein Drittel der Befragten (32 Prozent) inzwischen mit einem Zeitraum von fünf bis zehn Jahren, ein Viertel (26 Prozent) sogar noch länger. Allerdings werden sie nach aktuellem Stand ab 2035 keine konventionellen Verbrenner mehr kaufen können – die Frage ist also,was muss sich ändern, um E-Flotten für Fuhrparks attraktiver zu machen?

Seiten

zurück TOP