Human-Telematik

Düsseldorf, 07.06.2018.

Der Signaturkarten-Anbieter medisign hat die Zulassung der gematik und Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) für seinen elektronischen Praxisausweis erhalten.

Mörfelden-Walldorf, 06.06.2018.

Der neue ZOLL AED 3 Defibrillator mit dem passenden Kommunikationsmodul der Firma Berger Medizintechnik aus Österreich erlaubt eine umfangreiche Fernüberwachung des AED (automatisierter externer Defibrillator) in einem Wandkasten.

Köln, 04.06.2018.

Kürzlich startete die Europa-Tournee einer einzigartigen Installation, die es Passanten ermöglicht, mit künstlicher Intelligenz (KI) in Kontakt zu treten. Sechs Meter hohe Buchstaben bilden auf einer Länge von rund 30 Metern das Wort „FOCUS“ und dienen zugleich als gigantische LED-Anzeigetafel.

 

Berlin, 01.06.2018.

Bei Produktempfehlungen oder personalisierten Suchergebnissen im Internet lassen sich Verbraucher bereits heute von Künstlicher Intelligenz (KI) helfen. Doch auch bei grundsätzlichen Lebensentscheidungen wie der Auswahl eines Arbeitgebers oder Lebenspartners würden sich Bürger von KI-Anwendungen helfen lassen. 

Starnberg , 28.05.2018.

Fachtung Future OP: Planung, Bau und Betrieb von Operationssälen.

Karlsruhe, 28.05.2018.

Der erste Schritt 3D-gedruckte und patientenspezifische PEEK-Implantate herzustellen, beginnt mit der Anfertigung detailreicher und teilweise dreidimensionaler Bilder.

Eschborn, 25.05.2018.

Die Innoplexus AG hat heute ein bahnbrechendes Update für ihre iPlexus-Plattform angekündigt, die die Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz (KI) zusammen mit der Blockchain-Technologie nutzen wird, um Ineffizienzen bei der Erforschung von Medikamenten im Frühstadium zu beheben.

Berlin, 22.05.2018.

Trotz der jüngsten Veröffentlichungen zu Angriffen auf verschlüsselte E-Mails: Der Digitalverband Bitkom rät dazu, E-Mails weiterhin mit den bekannten Verfahren S/MIME oder OpenPGP zu schützen. „Eine verschlüsselte E-Mail ist in jedem Fall sicherer vor ungewollten Blicken, als nicht-geschützte E-Mails“, sagt Dr. Nabil Alsabah, Bitkom-Experte für IT-Sicherheit. „Nicht alle Hackerszenarien, die unter Laborbedingungen stattfinden, sind auch in der Praxis leicht umsetzbar.“ 

Hochdorf , 22.05.2018.

Als Partner des Forschungsprojektes SmartHealthNet arbeitet THERA-Trainer an Smart Services für die Zukunft der medizinischen Versorgung von Schlaganfallpatienten. Medizinische Dienstleistungen, technische Hilfsmittel und alle an der Versorgung Beteiligten sollen mit Hilfe digitaler Möglichkeiten zusammengeführt werden. 

Bonn/Leipzig, 22.05.2018.

Die Europäische Union hat auf die stetig steigende Strahlenbelastung von Patienten durch Röntgen- und CT-Untersuchungen reagiert. Seit Frühjahr 2018 ist die EU-Richtlinie zum Strahlenschutz (2013/59/EURATOM) in Kraft. Sie fordert unter anderem eine lückenlose, patientenbezogene Erfassung aller Strahlendosen. Die Lösung ist ein umfassendes Dosismanagement, das zusätzlich zur Dokumentation die Ermittlung beziehungsweise Abschätzung der Dosisparameter schon vor der Untersuchung gewährleistet. Das beginnt bereits bei der Patientenaufklärung und endet bei der Optimierung radiologischer Prozeduren.

Seiten

zurück TOP