Human-Telematik

Daimler AG
Stuttgart, 27.03.2019.

Die begehrtesten Luxusgüter im 21. Jahrhundert sind privater Raum und Zeit. Automatisiert fahrende Fahrzeuge sollen den Menschen genau das bieten: Das Auto wandelt sich vom reinen Fahrzeug hin zum privaten Rückzugsraum. Autonom fahrende Autos werden große Veränderungen mit sich bringen. So kann im Interieur eine Fülle neuer Möglichkeiten dafür entstehen, was die Passagiere in der gewonnenen Zeit, die nicht mehr nur mit aktivem Fahren verbracht wird, tun können. Eine Variante: Gaming - Das Spektrum reicht dabei von attraktiven Entertainment-Spielen bis zu modernen Lernprogrammen.

Halle/Berlin, 22.03.2019.

Marco Tullner, Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, startete kürzlich am Neuen Städtischen Gymnasium in Halle die landesweite Verbreitung des Bildungsprogramms DigiBitS – Digitale Bildung trifft Schule. Über 35 Schulen aus Sachsen-Anhalt können ab sofort bei DigiBitS mitmachen und von vielfältigen Unterstützungsangeboten profitieren. Das kostenfreie Programm des Vereins Deutschland sicher im Netz (DsiN) richtet sich an Lehrkräfte, um digitale Kompetenzvermittlung im Fachunterricht zu stärken. Teilnehmende Schulen erhalten geprüfte Materialien und Leitfäden in einer DigiBitS-Materialbox. Im Online-Portal des Angebots sind weitere Unterstützungsangebote verfügbar. 

Berlin, 21.03.2019.

Stärkerer politischer Einsatz für regelbasierten Freihandel und transparente Rahmenbedingungen für digitale Prozesse: So lauteten zwei wichtige Positionen, die gleich sieben Verbände der exportorientierten Gesundheitswirtschaft auf dem Außenwirtschaftstag 2019 äußerten. 

Limburg an der Lahn, 20.03.2019.

Ein sicherer Zugang zu sauberem Wasser wird weltweit immer wichtiger und Wasser eine immer wichtigere Ressource. Die IoTOS GmbH, Anbieter industrieller IoT-Lösungen, hat daher gemeinsam mit Partnern die erste Ausprägung eines "Water Quality Portal" auf Basis der IoTOS Suite entwickelt. 

Oldenburg, 18.03.2019 (msc).

Es tut sich was im Bereich Telemedizin. 2016 war Baden-Württemberg noch Vorreiter bei der Lockerung des Fernbehandlungsverbotes, im Mai 2018 wurde dann auf dem 121. Deutschen Ärztetag in Erfurt „mit überwältigender Mehrheit“ beschlossen, in Einzelfällen eine ausschließliche Fernbehandlung zu erlauben. An der Telemedizin-Zentrale am Klinikum Oldenburg in Niedersachsen sieht man sich als einer der Pioniere auf dem Gebiet.

San Jose (USA), 28.02.2019.

Zscaler, Inc., Anbieter im Bereich Cloud-Security, veröffentlicht die Ergebnisse seines halbjährlichen Cloud Security Insight Threat Report für das Jahr 2019. Der Bericht enthält eine Analyse der SSL/TLS-basierten Bedrohungen, die in der Zscaler Cloud von Juli bis Dezember 2018 im verschlüsselten Datenverkehr aufgespürt wurden. Der Bericht der Sicherheitsforscher des Zscaler ThreatLabZ befasst sich mit einer Vielzahl von Angriffen, die über SSL ausgeführt und blockiert wurden, einschließlich Phishing-Angriffen, Botnets, Browser-Exploits und bösartigen Inhalten.

Hamburg, 27.02.2019.

Alle zwei Jahre ist es wieder so weit – gespanntes Warten auf die neue Ausgabe der "TOPLIST der Telematik". Das hochwertig produzierte Buch der Mediengruppe Telematik-Markt.de ist DAS Nachschlagewerk für die Branche. Interviews, Trendberichte, Einblicke in die aktuelle Verleihung des Telematik Awards bietet dieses Kompendium, das man ohne Frage als Who is Who der Telematik-Branche“ bezeichnen kann. Im Frühjahr 2019 kommt das neueste Buch heraus. In einer limitierten Auflage von 5000 Exemplaren ermöglicht es Unternehmen der Branche, sich in einem ansprechenden, seriösen und hochaktuellen Rahmen zu präsentieren.

Berlin, 25.02.2019.

Was sollten internationale Akteure beim Eintritt in den deutschen Gesundheitsmarkt beachten? Was kann Deutschland in Sachen Digitalmedizin von Nachbarn wie Österreich und der Schweiz lernen? In Kooperation mit Germany Trade & Invest (GTAI) will die DMEA 2019 auf diese und weitere Fragen ein speziell auf das internationale Publikum zugeschnittenes Programm anbieten.

Berlin, 21.02.2019.

Herzschlag, Blutdruck und andere Gesundheitsdaten per implantiertem Chip überwachen zu lassen, hört sich für die meisten Bundesbürger noch nach ferner Zukunft an – jeder Dritte kann sich das aber schon gut vorstellen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.007 Personen ab 16 Jahren. 

München, 19.02.2019.

Zwei Drittel der Deutschen (67 Prozent) glauben nicht, dass Schüler ausreichend in ihrer digitalen Kompetenz geschult werden – 88 Prozent denken, dass dem Fachkräftemangel im IT-Bereich mit entsprechenden Maßnahmen im Bildungssystem entgegnet werden sollte.

Seiten

zurück TOP