Anzeige

Testsieger: „NordSüd“ entschied sich für couplinkyourfleet auf Android

Bild: Couplink AG

Hamburg, 15.02.2011.

Vier Telematik-Systeme beim Markenlogistikdienstleister aus Rheda-Wiedenbrück im Test / NordSüd rüstet ca. 400 Lkw und Nutzfahrzeuge mit Telematik der Couplink Group AG aus Aldenhoven aus.

Dirk Paskarbeit, IT-Leiter bei NordSüd, hatte die schwierige Aufgabe zu bewältigen, ein vorhandenes, nicht mehr zeitgemäßes Telematik-System stillzulegen und es durch ein moderndes Telematik-System möglichst „lautlos“ für das laufende Tagesgeschäft zu integrieren.  Keine einfache Suche, denn die neue Lösung sollte zahlreiche Anforderungen erfüllen. Dirk Paskarbeit schaute sich Systeme von insgesamt vier Telematik-Anbietern an, bevor seine Entscheidung auf die Lösung „couplinkyourfleet“ der Couplink Group AG aus Aldenhoven fiel. Hier sah er das ehrgeizige Anforderungsprofil der NordSüd am Besten verwirklicht.

Die Couplink-Lösung basiert auf kostengünstigen, modernen und leistungsfähigen Geräten sowie u. a. auf dem neuen Android-Betriebssystem. Keine schlechten Voraussetzungen, um auch die restlichen Anforderungen des Anwenders erfüllen zu können. Daher stellte sich die Couplink Group AG sehr selbstbewusst diesem Test. Dirk Paskarbeit ließ sich sehr bald schon von der Stabilität und der Leistungsfähigkeit von couplinkyourfleet überzeugen und so war die Zusammenarbeit zwischen NordSüd und Couplink schnell besiegelt. „Wir haben genau die richtige Software gefunden und haben einen Partner an unserer Seite, der flexibel auf unsere Wünsche eingeht“, so Dirk Paskarbeit.

Umfangreich: Anforderungen der Kunden sowie Produktspezifika

Bei der Firma NordSüd sorgen in 17 europäischen Niederlassungen täglich ca. 700 Mitarbeiter für den reibungslosen Transport der Waren ihrer Kunden. Für die Durchführung der Transporte steht ein moderner Fuhrpark mit ca. 400 ziehenden Einheiten und einem Durchschnittsalter von 1,9 Jahren zur Verfügung. 641 gezogene Einheiten und 346 Wechselbrücken in verschiedensten Ausführungen sorgen dafür, dass die Kundenanforderungen und Produktspezifika stets mit dem passenden Equipment bedient werden können.
Sehr viel Wert legte IT-Leiter bei NordSüd, Dirk Paskarbeit, bei der Auswahl eines passenden Telematik-Systems auf Qualität. Dazu sollte die Ausrichtung der neuen Telematik-Lösung zukunftsorientiert angelegt sein. Bisher war die komplette Flotte mit einem fest installierten Standardprodukt bestückt. Ein fester Einbau von Geräten kam jedoch aufgrund der Erfahrungen und den zu hohen Einbauzeiten und -kosten für NordSüd nicht mehr in Frage.
Die neue Telematik-Lösung sollte vielmehr auf Andoid, der modernsten Generation der Telemtik-Lösungen basieren. Mit couplinkyourfleet war diese Anforderung erfüllt.

Couplink und deren System sammelten Punkte um Punkte

Zusätzlich punktete dieses System mit seiner preisgünstigen Hardware inkl. kostenloser bzw. kostengünstiger Navigation. Dennoch, den Zuschlag erhielt der Anbieter nicht, weil er einen knappen Punktsieg erringen konnte. Nein, Dirk Paskarbeit stellt klar: „Die Entscheidung fiel schon sehr eindeutig und zu einem relativ frühen Zeitpunkt auf die Lösung der Couplink Group AG.“
Die Gesamtkosten für das ehrgeizige Projekt lagen bei einer so großen Flotte wie NordSüd im akzeptablen Bereich. Kaufentscheidend war auch, dass das System jederzeit erweitert werden kann.

Telematik-Anbieter müssen mehr als griffige IT-Lösungen bieten

„Große Speditionen stellen an einen Telematik-Anbieter meistens sehr hohe Sonderanforderungen,“ weiß Monika Tonne, Vorstand der Couplink Group AG. „Um diese verstehen zu können, muss man sich sehr schnell in die Organisation und Abläufe des Kunden eindenken können. Nur so können alle betriebswirtschaftlichen Erfordernisse und Abläufe optimal im System eingebunden werden und nur so befähigen wir Unternehmen, ihre Abläufe und natürlich Kosten im Griff zu haben.“
Die Anforderung von NordSüd: eine mobile Lösung, die auf technologisch neuesten Stand sowohl Ortung, Nachrichtenübermittlung, Flottensteuerung, Navigation und Telefonie (per Bluetooth Freisprecheinrichtung) in einem Gerät integriert. Couplink erfüllt mit ouplinkyourfleet diese Anforderungen, die von einem normalen Standardprodukt nicht zu erwarten und in einer highend-Lösung nur mit einem sehr hohen Kostenaufwand umsetzbar waren.

Couplink-Bilanz bietet viele Gründe zu feiern

Die Couplink Group AG, mit Sitz im nordrheinwestfälischen Aldenhoven bei Aachen, feierte im letzten Jahr Ihr 10jähriges Bestehen und zählt zu einem der Marktführer im Telematikbereich. couplinkyourfleet wird direkt und indirekt über ein bestehendes Partnernetz vertrieben und es werden im deutschsprachigen Raum rund 800 Kunden betreut. Die Standardlösungen der Couplink Group AG decken die Bedürfnisse des Mittelstands, ohne kostenintensive Zusatzanpassungen und aufwendige Systemintegrationen.

 

Daten und Fakten zum Anwender NordSüd
Kerngeschäft: Warentransport
Standorte: 17 europäischen Niederlassungen
Wirkungskreis: europaweit
Belegschaft: ca. 700 Mitarbeiter
Fuhrpark: ca. 400 ziehende Einheiten, Durchschnittsalter: 1,9 Jahre
Besonderheit: 641 gezogene Einheiten und 346 Wechselbrücken in verschiedensten Ausführungen
      
         
Anforderungsprofil des Anwenders:

Für die Spedition NordSüd standen ganz unterschiedliche Anforderungen im Fordergrund. Hauptanforderungen waren:

  • persönlicher Ansprechpartner beim Anbieter,
  • schnellere Performance,
  • kostengünstigere Hardware, inkl. kostenlose Navigation,
  • attraktives Preis-/Leistungsverhältnis,
  • schnelle Anpassbarkeit,
  • einfache Erweiterungsmöglichkeit der Software,
  • Schnelle Umsetzung von Sonderanforderungen,
  • Integration von spezieller Scanner-Technik und Schnittstellen, für einen bestimmten Unternehmenszweig.

zurück TOP

Anzeige