M2M-Telematik

Schwäbisch Hall, 07.09.2022.

Aussagekräftige Produktionskennzahlen decken Fehlerquellen und Optimierungspotenzial auf. Sie erleichtern es Verantwortlichen, Ursachen- und Wirkungszusammenhänge zu erkennen. Das von der Sack EDV-Systeme GmbH entwickelte Manufacturing Execution System proMExS ermöglicht es, Kennzahlen zu erheben und zu visualisieren. Dies ist die Basis für die intelligente Vernetzung von Pro­duktionsdaten, selbstregulierende Prozesse und eine transparente Pro­duktion im Sinne der Industrie 4.0.

Neuburg/Kammel, 29.08.2022.

Sonepar in der Schweiz  investiert in ein Roboter-Kommissioniersystem. Zukünftig wird eine Robotics Pick & Pack Lösung von Kardex kleinteilige Aufträge komplett vollautomatisiert verarbeiten und die Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der AutoStore-Anlage von Sonepar auf eine neue Ebene heben.

Much, 26.08.2022.

Die RFID-Technologie gewinnt gerade bei hochwertigen Produkten immer mehr an Bedeutung. Ob Weißware, Medizintechnik, Maschinenbau, Automotive oder Luftfahrt – überall ist die schnelle und differenzierte Identifikation der Produkte wichtig. Eine besondere Herausforderung ist hier der Einsatz von RFID-Technologie auf metallischem Untergrund, weil Störungen des Funksignals, zum Beispiel durch Streuung oder Reflektion an metallischen Oberflächen vermieden werden müssen.

Dortmund, 19.08.2022.

Das Branchentreffen für Fahrerlose Transportsysteme – die FTS-Fachtagung – hat bereits eine über 30-jährige Tradition. Auch in diesem Jahr blicken die Expertinnen und Experten wieder gemeinsam in die Zukunft: Unter dem Motto "Bewährte Technik und innovative Technologien: Mit FTS und AMR bereit für zukünftige Herausforderungen" tauschen sie sich am 21. September am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML über aktuelle Entwicklungen im Fachgebiet aus.

Stuttgart, 17.08.2022.

Mit dem "evoBOT" hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) den Prototyp eines dynamisch stabilen Roboters auf zwei Rädern entwickelt. Er behält in jeder Situation das Gleichgewicht, ist bis zu 10 m/s schnell und kann Dinge vom Boden oder vom Förderer greifen und dem Menschen reichen. 

Sauldorf-Krumbach, 16.08.2022.

Flexibilität und Produktivität in der Zerspanung gehen mit komplexen Intralogistikstrukturen einher. Als Systempartner für die Automatisierung hat Stecher mit der Matrix-Produktion eine modulare Lösung für den schrittweisen Übergang zur Smart Factory entwickelt. „Diesen Wandel kann jedes Unternehmen aus eigener Kraft schaffen“, sagt Günter Stecher, CEO der Stecher Drehtechnik GmbH sowie der Stecher Automations GmbH. Das fahrerlose Transportsystem (FTS), das die Intralogistik automatisiert und dynamisiert, ist ein wesentlicher Schritt dabei.

Rosengarten/Nenndorf, 15.08.2022.

Mit SARA (für Smart Analytics Reporting Application) gibt ek robotics Betreiber:innen eines Fahrerlosen Transportsystems (FTS) ein Tool an die Hand, um ihre eigene Anlage in kurzer Zeit umfassend zu analysieren. Dabei ist die Bedienung der App intuitiv und die Ergebnisse werden in übersichtlicher und leicht verständlicher Form präsentiert. Zudem gibt SARA konkrete Informationen und Empfehlungen, mit denen das FTS mit Blick auf mehr Effizienz und höhere Performance optimiert werden kann.

Zweibrücken, 03.08.2022.

An allen Ecken und Enden fehlt es derzeit an Personal. Mit dem Übergang der geburtenstarken Jahrgänge in den Ruhestand wird die Zahl der Erwerbspersonen auch weiterhin signifikant zurückgehen. Gleichzeitig wird die Digitalisierung und die Transformation hin zur Klimaneutralität den Fachkräftebedarf erhöhen, beziehungsweise verändern.

Kaiserslautern, 26.07.2022.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert die neue Forschungsgruppe „Deep Learning auf dünn besetzten chemischen Prozessdaten“ für vier Jahre mit rund 3,5 Millionen Euro. Koordiniert wird sie an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Die Gruppe arbeitet daran, Verfahren des Deep Learning, eines Teilgebiets der Künstlichen Intelligenz, für die chemische Industrie nutzbar zu machen. Das ist bislang nicht möglich, insbesondere aufgrund der spärlichen Datenlage. Das interdisziplinäre Team aus Informatik und Verfahrenstechnik entwickelt dazu neue Methoden. Diese sollen dabei helfen, Fehler in chemischen Prozessen frühzeitig aufzuspüren, um Unfälle und Abschaltungen abzuwenden.

Dematic GmbH
Heusenstamm, 19.07.2022.

Dematic bietet seinen Kunden einen neuen Service zur visuellen Inspektion intralogistischer Anlagen an: Mit dem Intralogistikspezialisten aus Heusenstamm können sie künftig die regelmäßigen Sicherheitsüberprüfungen und Sichtkontrollen auch mit Hilfe des Einsatzes von Drohnen durchzuführen. Der Einsatz von Servicetechnikern, die mit aufwendigem Sicherheitsequipment und -vorkehrungen zeitintensiv in großen Höhen operieren, kann damit reduziert werden. Mit den Dematic Drone Inspection Services, so der Name des bereitgestellten Kundendienstes, lassen sich der Zeit- und Arbeitsaufwand für die vorgeschriebenen Kontrollen der automatisierten Lagersysteme, wie zum Beispiel Regalbediengeräte, Lagergut und Gebäude, ohne Qualitätsverlust stark reduzieren.

Seiten

zurück TOP

Anzeige