Automatisierte Kommunikation bei Prozessabweichungen erhöht die Produktivität

Nürnberg, 27.04.2015.

Der Logistik-Spezialist cargo support automatisiert Verwaltungsprozesse innerhalb von Speditionen und Transportunternehmen und ermöglicht seinen Kunden auf diese Weise hohe Produktivität und Transparenz. Je weiter die Automatisierung voranschreitet, desto wichtiger ist es, dass die richtigen Personen rechtzeitig vom System informiert werden, wenn Abläufe vom geplanten Prozess abweichen. Dies wird nun mit dem neuen Communication Event Center direkt aus der Logistik-Software cargo support [dispo] heraus ermöglicht.

Das neue Communication Event Center (CEC) ist nahtlos in die Speditionssoftware cargo support [dispo] integriert und arbeitet auf Basis vorher festgelegter Ereignisse (Events) die jeweiligen Aufgaben automatisch nach einem bestimmten Schema ab (Event-Driven Process-Chain). Diese Ereignisse kann der Kunde je nach seinen Anforderungen im Vorfeld definieren.

„Beim Eintreten eines bestimmten Events wird der zuständige Mitarbeiter oder Kunde sofort informiert“, sagt Ralf Ostholt, Leiter Produktentwicklung bei cargo support, und berichtet weiter: „Alle wichtigen Informationen stehen somit jederzeit am richtigen Ort zur Verfügung. Immer wenn beispielseise eine Fahrt auf „gefahren“ gesetzt wird, geht eine E-Mail an den Kunden mit Text 'Ihre Fahrt xy mit Containernummer MSCU 123456-7 wurde um 13:12 Uhr erledigt.' Auch eine Erinnerung ist möglich, etwa wenn die Containernummer fünf Minuten nach Eingabe noch nicht eingetragen wurde. Zum Beispiel: 'In Ihrem Auftrag 12345 (Ihre Referenz XDF77626) liegt uns noch keine Containernummer vor. Bitte melden Sie uns diese.' Die Einsatzmöglichkeiten von CEC sind sehr vielfältig.“

Basisumfang

Im Basisumfang des Communication Event Center (cargo support [cec]) sind bereits die Funktionsbereiche „Track & Trace“ und „Angebotserinnerung“ enthalten. Mit „Track & Trace“ können auf Basis von frei definierbaren Sendeschemata Abhol- oder Zustellinformationen in Form von Status- und Auftragsdaten (z.B. Container aufgenommen, Containernummer, Belademenge) dem Kunden wunschgerecht zur Verfügung gestellt werden. Der Versand erfolgt ganz automatisch über die integrierte E-Mail-Funktion. Die Inhalte und die je nach Anwendungsfall unterschiedlichen Formulierungen werden durch frei definierbare E-Mail-Vorlagen gelöst.

Mit dem Funktionsbereich „Angebotserinnerung“ kann bei Kunden automatisch nachgefasst werden, ob sie mit einem Angebot zufrieden waren, ob es noch aktuell ist oder ob bereits ein Wettbewerber den Auftrag bekommen hat. Mit professionell formulierten und auf die Coporate Identity der Firma zugeschnittenen E-Mail-Vorlagen kann eine hochwertige, verlässliche Kundenkommunikation etabliert werden.

Das CEC lernt dazu

Das Communication Event Center (CEC) kann darüber hinaus individuell dazu lernen: Sobald neue Anforderungen hinzukommen, werden die Kriterien und die jeweiligen Schritte für den Versand der Informationen festgelegt und durch cargo support in Form eines „Skriptes“ in das Communication Event Center (CEC) integriert. „Alles in allem eine runde Sache. Unternehmen können auf diese Weise viel Zeit einsparen bei gleichzeitiger Verbesserung der Kundenbindung bzw. bei der Umsetzung der sich immer wieder neu stellenden Controlling-Anforderungen“, fasst Volker Hasch, Geschäftsführer von cargo support, zusammen.

Das neue CEC sowie weitere Logistik-Lösungen des Spezialisten cargo support können bei der transport logistic-Messe (5. bis 8. Mai 2015, Messe München), unter die Lupe genommen werden.

 

Quelle: cargo support

 

 

zurück TOP

Anzeige