Anzeige

MetroSnap: Vernetztes Konzeptfahrzeug für den Transport auf der letzten Meile

Esslingen/Las Vegas, 06.12.2019.

Vom 7. bis 10. Januar präsentiert Rinspeed auf der CES 2020 in Las Vegas zum ersten Mal den MetroSnap, eine weiterentwickelte Studie zum Transport auf der letzten Meile. Eberspächer sorgt mit seinen Lösungen in den Bereichen Thermomanagement, Konnektivität und elektronischer Schaltersysteme für Sicherheit und Komfort im Konzeptfahrzeug. Ein zusätzliches, von der Antriebsbatterie unabhängiges Energiespeichersystem des Esslinger Automobilzulieferers ermöglicht eine autonome Energieversorgung und damit eine größere elektrische Reichweite des MetroSnap.

Kundenspezifische Thermomanagement-Lösungen von Eberspächer sorgen im MetroSnap für optimale Temperaturen. Bild: Eberspächer/Rinspeed

Auf der CES 2018 stellte das Schweizer Unternehmen Rinspeed erstmals sein Snap-Konzeptfahrzeug vor: Ein elektrisches, autonomes Fahrzeug, bei dem das Fahrwerk („Skateboard“) und die unterschiedlichen Karosserien („Pods“) jederzeit flexibel kombiniert werden können. Im letzten Jahr entwickelte Rinspeed mit dem microSNAP das Konzept weiter. Nun folgt die nächste Stufe, die für die seriennahe Anwendung weiter optimiert wurde. Lösungen von Eberspächer sorgen dabei für Komfort und Sicherheit.

Kundenspezifische Thermomanagement-Lösungen im Pax-Pod und Cargo-Pod

Gleich zwei Fahrzeugtypen des MetroSnap versorgt Eberspächer mit Thermomanagement-Lösungen. Der sechssitzige Pax-Pod soll der einfachen und schnellen Passagierbeförderung dienen. Für angenehme Temperaturen im Fahrgastraum zu jeder Jahreszeit sorgt eine Kombination aus raumsparender Split-Klimaanlage und elektrischem Luftheizgerät der jüngsten Generation von Eberspächer. Der Cargo-Pod kann den autonomen Transport von Waren ermöglichen – zum Beispiel als Lieferfahrzeug von Supermärkten oder als rollender Catering-Kiosk. Eberspächer Kühl- und Heizcontainer sorgen für die nötige Wärme oder Kühlung der Waren an Bord. Damit die Antriebsbatterie nicht belastet und eine größere elektrische Reichweite sichergestellt wird, sind die Pods zur autonomen Energieversorgung der Heiz- und Kühlsysteme mit einem Eberspächer Energiespeichersystem ausgestattet.

Konnektivität für den Flottenbetrieb und Sicherheit beim autonomen Fahren

Ein Plus für den Flottenbetrieb mehrerer Cargo- oder Pax-Pods: Über die Eberspächer App können Flottenbetreiber wichtige Informationen rund um die Systeme einsehen, die Temperatur steuern oder per GPS-Tracking den Standort des Fahrzeugs sowie den Ladezustand des Energiespeichersystems abrufen. Für die nötige Sicherheit im autonomen Verkehr sorgen Hochleistungsschalter aus der ADSS-Familie (Autonomous Drive Safety Switches). Sie sind für die hohen Anforderungen des autonomen Fahrens bis Level 5 ausgelegt, bei dem das Fahrzeug alle Fahrfunktionen übernimmt, und garantieren den störungsfreien Betrieb sicherheitsrelevanter Funktionen. Quelle: Eberspächer Gruppe GmbH & Co. KG

zurück TOP

Anzeige