Anzeige

iPhone 5 offiziell vorgestellt - Apple hält Schritt mit Konkurrenz

San Francisco (Kalifornien), 13.09.2012 (pkl).

Wie jedes Jahr, stellte Apple wieder ein neues iPhone vor. Dieses hört entgegen einiger Aussagen nun doch auf den Namen "iPhone 5" und zeigt sich mit einigen Änderungen und Verbesserungen.

Bild: Apple

So erscheint das neue iPhone etwas dünner und leichter als sein Vorgänger und erhielt einige dringend nötige Verbesserungen, um beim technischen Fortschritt der Konkurrenz mithalten zu können.

Im Kern des in Aluminium und Glas gefassten iPhone 5 schlägt nun Apple's A6 Prozessor, der dem Gerät mehr Leistung verschaffen soll.  Inwiefern dieser neue 4-Kern-Prozessor jedoch die Leistung des ohnehin noch immer durchaus schnellen A5-Prozessors vom Vorgänger IPhone 4S übertrifft, werden erste unabhängige Tests zeigen.

Auffälligstes Merkmal dürfte jedoch zuerst die Größe, das Gewicht und der 4-Zoll große Retina-Display sein, welcher in 1136x640 px auflöst. Durch das neue Display ist das iPhone 5 geringfügig "gewachsen", dabei  mit  7,6 mm deutlich dünner und mit 112 g auch 28 g leichter als sein Vorgänger.

Die Kamera wurde ebenfalls verändert. Diese trägt nun den vom iPad bekannten Namen "iSight", bietet 8 Megapixel und ermöglicht Full HD Videos. Zudem wurde die Kamera um eine Panorama-Funktion erweitert, welche Bilder mit bis zu 28 Megapixel zusammenfügt.

Als Funkstandard unterstützt das neue iPhone nun ebenfalls LTE (Long Term Evolution). Dieser bietet theoretisch eine massive Leistungssteigerung im Up- und Downstream, wird in Deutschland jedoch noch kaum unterstützt. Nur die Telekom hat bisher funktionierende Netze in einigen Städten Deutschlands. Diese kommen aber noch keinesfalls an die maximale Leistung dieser Übertragungsmöglichkeit heran. Bei den Übertragungsmöglichkeiten unterstützt das iPhone 5 desweiteren noch DC-HSDPA und W-LAN n.

Neu ist zudem, wie erwartet, der Anschluss des Gerätes. Dieser nennt sich nun Lightning, ist kleiner und durch Adapter abwärtskompatibel zu Vorgänger-Geräten.

Drei Mikrofone sollen beim iPhone 5 jetzt auch die ausgehende Sprachqualität verbessern. Ankommende Gespräche, vorrangig jedoch Musik, gibt das iPhone 5 nun übrigens mit verbesserten Kopfhörern, sogenannten EarPods, wieder. Diese sollen für besseren Sound und höheren Tragekomfort sorgen. 

Beim Betriebssystem hat sich einiges verändert. So bietet das bereits vorgestellte iOS 6 nun eine eigene Kartenapp mit Apple-eigener Kartographie und integrierter Navigation. Zusätzlich gibt es diverse Social-Media-Anpassungen im neuen Betriebssystem und auch ein Update für Siri, welches Unterstützung für weitere Sprachen mit sich bringt. Die endgültige Version von iOS 6 erscheint am 19.09.2012 und ist dann neben dem iPhone 5 auch für das iPhone 4S, 4, 3GS, iPad 3, 2 und den iPod touch der vierten Generation verfügbar. 

zurück TOP

Anzeige