Anzeige

Trailer-Telematik in vier Ausbaustufen: YellowFox zeigt neue Fuhrpark-Services

YellowFox stellt im Rahmen des #TelematikThinktank die neue Trailer-Telematik in der ersten Ausbaustufe vor. Bild: Telematik-Markt.de

Hamburg/Wilsdruff, 10.09.2020 (msc/red).

Trailer-Telematik neu denken – das hat sich das Team des Dresdner Anbieters YellowFox vorgenommen und sukzessive umgesetzt. In insgesamt vier Ausbaustufen will das Unternehmen bis zum zweiten Quartal 2021 in eine neue Dimension des Teilbereichs vordringen. 

Die Trailer-Telematik von YellowFox wird in vier verschiedenen Leistungspaketen angeboten. Bild: Telematik-Markt.de

Im Gespräch mit dem Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de, Peter Klischewsky, erläutert Vertriebsleiter Thomas Gräbner die Neuerungen. Unter dem Motto #TelematikThinktank erwartet die Zuschauer ein weiterer spannender Einblick in die aktuellen Entwicklungen der Branche. Die etwa 15-minütigen Interviews, die auf telematik.tv veröffentlicht werden, sind Teil der ersten von insgesamt drei Verleihungswochen des Telematik Awards 2020. In seinem Jubiläumsjahr – der Award wird zehn Jahre alt – findet die Verleihung (aus bekannten Gründen) erstmals rein digital statt – dafür erstreckt sie sich aber über einen Zeitraum von drei Wochen.

Live-Präsentation der Trailer-Telematik

In seinem Interview gewährt Gräbner einen intensiven Blick in die neuen Angebote von YellowFox. Die Interessenten können sich die verschiedenen Übersichten der YellowFox-Trailer-Telematik ansehen. Gräbner geht die einzelnen Schritte mit Klischewsky und den Nutzern durch, zeigt neu integrierte Daten wie gezogene Einheiten, Trailer, Chassis und Informationen zum Kopplungsstatus. Er weist auf die Statusinformationen hin und auf die minütliche Aktualisierung von Listen, zeigt, wie einfach statistische Zusammenfassungen zu erstellen sind, und verrät, welche Ausbaustufe der Lösung welche zusätzlichen Informationen beinhalten wird.

 

 

 

#TelematikThinktank

Seit zehn Jahren steht die Auszeichnung Telematik Award ebenso wie die Mediengruppe Telematik-Markt.de, die ihn vergibt, für das Aufspüren, Bewerten und Verbreiten aktueller Trends dieser Wachstumsbranche. Unter dem Motto #TelematikThinktank erleben die Interessenten in der ersten Verleihungswoche vom 7. bis 11. September die Demonstration neuester Projekte. Live-Vorstellungen neuer Projekte aus Wissenschaft und Forschung gehören zur guten Tradition einer jeden Verleihung des Telematik Awards und finden auch in diesem Jahr statt. In einer eigenen Themenwoche werden von der Redaktion neue Technologien zusammen mit ihren Erfindern und Initiatoren vorgestellt. Bei dieser Art der Präsentation lassen sich die Projekte sogar noch besser und detaillierter beschreiben als bei einem kurzen Pitch während der Verleihung – ohne dabei den direkten Draht zu den Entwicklern zu verlieren.

#TelematikTalk

Ebenso informativ geht es auch in der zweiten Woche des Awards weiter. Sie steht unter dem Motto #TelematikTalk - Spannende Experten-Podcasts. Schon bei der Premiere des Telematik Awards im Jahr 2010 war der Telematik Talk Bestandteil der Verleihungsfeier. In dieser prominent besetzten Diskussionsrunde sprechen Experten zu einem spezifischen Thema, welches sich stets nach den aktuellsten Herausforderungen richtet und auch konkrete Fragen aus der Leserschaft der Fachzeitung Telematik-Markt.de aufgreift. Dieses Format, welches mittlerweile auch auf vielen anderen Events regelmäßig von der Mediengruppe Telematik-Markt.de veranstaltet wird, darf auch in den Themenwochen zum Telematik Award 2020 nicht fehlen und wird zudem gleich mehrere Gesprächsrunden in einzelnen Podcasts während der Themenwoche beinhalten.

Die dritte und letzte Runde der Award-Wochen steht dann vom 21. bis 25. September komplett unter dem Motto #TelematikAward - Bekanntgabe der Gewinner.


Hintergrund zum Telematik Award

Mit dem Telematik Award würdigt der Veranstalter herausragende Leistungen. Mit der Preisverleihung soll die Telematik-Branche einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden sowie Zukunftstrends anhand von Best-Practice-Beispielen vorzustellen. Der Telematik Award wird an Unternehmen verliehen, die ihren Firmensitz bzw. Standort im deutschsprachigen Raum haben und die ihre Telematik-Systeme für verschiedene Anwendungsbereiche im deutschsprachigen Raum entwickeln bzw. vertreiben.

Die Vergabe des Telematik Awards 2020 ist in Form einer Trophäe vorgesehen. In Verbindung mit der Verleihung werden Preise im Wert von insgesamt 25.000 Euro vergeben. Über Nominierte und Gewinner des Telematik Awards entscheidet eine unabhängige, hochkompetente Fachjury mit renommierten Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Fachjournalisten, Anwendern und Experten. Alle Einreichungen zum Telematik Award werden von diesen Jurorinnen und Juroren – unabhängig voneinander –genauestens geprüft. Unter Anleitung der Chefjurorin, Prof. Birgit Wilkes von der Technischen Hochschule Wildau, werden alle Einreichungen gesichtet, eingeschätzt und bewertet. 

 


 

 

zurück TOP

Anzeige