DENSO mit DMS und Datenmanagement-Plattform "ORiN" auf der LogiMAT

Düsseldorf, 21.02.2020.

Auf der diesjährigen LogiMAT in Stuttgart stellt DENSO Wave Europe, Anbieter in den Bereichen mobile Datenerfassung und Datenmanagement, ihr Device Management System (DMS) für DENSO Handheld Terminals und die Datenmanagement-Plattform "ORiN" vor.

Auf der LogiMAT in Stuttgart zeigt DENSO auch das neue Device Management System (DMS). Bild: DENSO

Großes Augenmerk wird bei der LogiMAT auf das DMS, das Device Management System, von DENSO, Teil der Toyota Gruppe, gerichtet: Das DMS ist ein modernes Geräteverwaltungssystem zur Unterstützung der effektiven Nutzung von DENSO Handhelds. Mit dem DMS, das bei der LogiMAT vor Ort getestet werden kann, können alle im jeweiligen Unternehmen genutzten Handhelds an nur einem Rechner koordiniert werden. In der Logistik ist dies ein großer Vorteil. So hat der Administrator den Status der einzelnen Handheld Terminals stets im Blick. Muss ein Update an einem oder mehreren Handhelds gemacht werden, kann es mit dem Device Management System von DENSO geplant und Ausfallzeiten, beispielsweise in der Logistik und Lagerverwaltung, möglichst geringgehalten werden. Auch bei der Problembehebung hilft das DMS von DENSO: Der Administrator kann SMS auf das fehlerhafte Handheld senden, während ein Mitarbeiter, zum Beispiel in der Logistik und Lagerverwaltung, die Lösung am Handheld Terminal direkt testet. Dank des integrierten Diebstahlschutzes kann der Administrator mit dem Device Management System sogar ein gefährdetes Handheld sperren oder auf Werkseinstellung zurücksetzen. Auch mit den Handhelds Terminals BHT-1700 und BHT-1800 von DENSO ist das DMS kompatibel. Die Handhelds werden ebenfalls auf der LogiMAT in Stuttgart gezeigt.

Datenmanagement-Plattform "ORiN"

"ORiN" wurde entwickelt, um Fertigungslinien, zum Beispiel in der Logistik, zu modernisieren, sodass neue Produkte, wie Handhelds und Scanner, sowie Prozesse schnell und einfach integriert werden können. In Echtzeit erfasst die neue Datenmanagement-Plattform die genaue Abfolge in Produktionsprozessen, inklusive aller Verzögerungen und Fehler. So können Abläufe, zum Beispiel in Logistik-Unternehmen, optimiert und Fehler eliminiert werden. Das Besondere: "ORiN" ermöglicht das Weiterleiten von Daten zwischen allen Geräten und Anwendungen. Dies führt zu einem hohen Grad an Flexibilität und bietet Vorteile in der Logistik.

Um "ORiN" für das Datenmanagement, beispielsweise in der Logistik und Lagerverwaltung, optimal nutzen zu können, bietet DENSO weitere IoT-Produkte an, zum Beispiel den IoT Data Server. Der IoT Data Server vereint in sich einem Industriecomputer und der Datenintegrationssoftware IoT Data Share. Auch er wird auf der LogiMAT vorgestellt.

DENSO-Geräte für die mobile Datenerfassung

Neben den Lösungen für das IoT ist der SF1 Wearable an DENSOs Stand dabei. Die Kombination aus Scanner und Manschette lässt sich bequem am Handgelenk tragen. So haben Nutzer, beispielsweise in der Logistik und Lagerverwaltung, die Hände frei und sowohl die Arbeitssicherheit als auch Effizienz wird erhöht. Dabei ist der Smart Glove von DENSO robust und mit nur 80 Gramm besonders leicht. Der SF1 Wearable von DENSO ist kompatibel mit Smart-Geräten und kann über Bluetooth verknüpft werden. Auch der SF1 Wearable kann vor Ort auf der LogiMAT getestet werden. Quelle: DENSO

zurück TOP

Anzeige