"DAKO Fleet": DAKO zeigt neues Produkt auf der IAA 2022

Ansicht des Nutzerfensters zur Verstoßkorrektur. Bild: DAKO

Hannover, 22.09.2022.

Digitale Wege aus der Krise im Transportgewerbe zeigt DAKO auf der IAA 2022 mit der Vision einer vollständig digital vernetzten Wertschöpfungskette im Transport. Die erste Produktkomponente aus dieser Vision, DAKO Fleet, wird live auf der Messe zu erleben sein.

alle Dokumente rund um Mitarbeiter:innen und Fahrzeuge verwalten. Bild: DAKO

Neues Feature: Die digitale Akte

DAKO stellt unter anderem zur IAA auch ein neues Feature der Webplattform vor: die digitale Akte. Damit lassen sich alle Dokumente rund um Mitarbeiter:innen und Fahrzeuge verwalten. Einfach Dokumente wie Führerscheine, Fahrzeugbriefe usw. einscannen und hochladen, diese sind dann zentral verfügbar. So kann jede befugte Person ortsunabhängig die benötigten Dokumente pflegen und abrufen. Unnötige Kopien entfallen, und die standortübergreifende Zusammenarbeit wird erleichtert. Die digitalen Dokumente werden absolut sicher im zertifizierten DAKO-Rechenzentrum gespeichert. Als Erweiterung ist ebenfalls die Verwaltung unternehmensweiter Dokumente möglich.

Toleranzen für Lenkzeitüberschreitungen im Ausnahmefall

Nach Artikel 12 der VO (EG) Nr. 561/2006 können Fahrer:innen bei unvorhersehbaren Situationen ihre Tages- und Wochenlenkzeit vor einer Wochenruhezeit um eine bzw. zwei Stunden überschreiten.
Diese in Verstoßkorrekturen resultierenden Verlängerungen müssen dokumentiert werden, für einen gesetzeskonformen Nachweis. Die Korrektur und ihre Dokumentation sind nun in der Sozialverstoßauswertung möglich. Über das Stiftsymbol in der Verstoßübersicht > Details lassen sich die entsprechenden Verstöße finden und korrigieren. Quelle: DAKO

zurück TOP

Anzeige