Auftragsmanagement von Maxflex für YellowFox-Kunden

YellowFox ist ein deutscher Telematik-Anbieter und geprüftes Mitglied der TOPLIST der Telematik. Bild: YellowFox

Nürnberg, 30.06.2020.

Der Telematik-Anbieter YellowFox bietet seinen 4.200 Kunden eine vergünstigte Nutzung der Mietsoftware Maxflex für ein umfassendes Auftrags- und Transportmanagement. Eine bestehende Schnittstelle erleichtert den Einstieg.

Maxflex wurde vor allem für kleinere und mittlere Transportunternehmen konzipiert. Bild: Maxflex

Kunden des Telematik-Anbieters YellowFox profitieren ab sofort von vergünstigten Mietgebühren für das Transportmanagementsystem Maxflex, zu dem bereits eine umfangreiche Schnittstelle besteht. Die mehr als 4.200 aktiven YellowFox-Abbonenten können damit ihre Telematik-Lösung ohne zusätzliche Investitionskosten um ein leistungsfähiges Auftragsmanagement mit App erweitern, dessen Nutzung jederzeit wieder storniert werden kann. Damit richtet sich YellowFox vor allem an Transportunternehmen, die bislang noch ohne Speditionssoftware arbeiten. Je nach Fuhrparkgröße erhalten YellowFox-Kunden außerdem bis zu vier Zusatzmodule im Maxflex Mietpaket, kostenlos hinzu. Zur Wahl stehen die Nutzung des elektronischen Dokumentenversands, eine Lademittel- und Urlaubsverwaltung sowie eine Schnittstelle zur Buchhaltung.

Maxflex unterstützt die komplette Auftragsabwicklung von der Auftragserfassung über die Disposition und Rückmeldung bis hin zur Abrechnung und wurde vor allem für kleinere und mittlere Transportunternehmen konzipiert. YellowFox bietet modulare Telematik-Lösungen und zeichnet sich durch eine stabile und umfangreiche Verarbeitung von Fahrzeugdaten aus.

Stimmiges Gesamtpaket

Die Lösungen von YellowFox und Maxflex ergeben in Summe ein durchgängiges Fuhrpark- und Transportmanagementsystem, mit dem sämtliche Prozesse im Unternehmen digitalisiert werden können. Die vielfach bewährte und zuverlässige Schnittstelle zwischen YellowFox und Maxflex kann kostenlos genutzt werden. Sie wurde im Zuge der Kooperation um weitere Datenfelder zum Übermitteln der Tachodaten erweitert. Diese werden von YellowFox verarbeitet und für eine dynamische Tourenplanung in Maxflex integriert.

Somit können YellowFox-Kunden auch die erweiterte Planungsfunktion von Maxflex nutzen, die das automatisierte, dynamische und vorausschauende Planen multimodaler Verkehre ermöglicht. Durch die komplexe Verbindung von Profi-Telematik und Software zeigt die Lösung in Echtzeit die Auswirkungen aktueller Ereignisse auf gegenwärtige und künftige Teilstrecken und Anschlusstransporte. Der Disponent erkennt auf einen Blick, wie sich die geplanten Ankunfts- und Abfahrtszeiten durch Staus, Verkehrskontrollen, Lenkzeitbeschränkungen oder Verzögerungen beim Be- und Entladen verändern und ob ein schnelles Eingreifen erforderlich ist.

„Mit der verlässlichen Schnittstelle, einer Fahrer-App und den Preisvorteilen für Maxflex Module haben unsere Kunden drei handfeste Argumente, die bestehende YellowFox Lösung um eine professionelle Software für Verwaltung, Planung und Abrechnung zu ergänzen“, erklärt Thomas Gräbner, Vertriebsleiter der YellowFox GmbH. Zudem seien die anfallenden monatlichen Gesamtkosten für Telematik und Transportmanagementsoftware mit nur zwei Preiskomponenten transparent und leicht kalkulierbar.

Auftragsabwicklung über Maxflex

Maxflex basiert auf der Logistik-Software-Suite cs connect von cargo support und kann durch verschiedene Module und Optionspakete erweitert werden. Die Lösung eignet sich besonders für Firmen, die keine umfangreichen Programmanpassungen benötigen, hohe Anfangsinvestitionen scheuen und jederzeit flexibel bleiben möchten. Die Basisfunktionen von Maxflex umfassen die Bereiche Stammdatenverwaltung, Angebotserstellung, Auftragserfassung, Disposition, Rückmeldung und Kontrolle. Ebenfalls im Basispaket enthalten sind Schnittstellen zu Häfen und Frachtenbörsen. Abgerundet wird das Gesamtkonzept durch eine Fahrer-App, die auf YellowFox Terminals und anderen geeigneten Geräten installiert werden kann.

Die professionelle Mietlösung ist sehr preiswert und erhöht zugleich die finanzielle Transparenz. „Bei Maxflex zahlen Spediteure ganz ohne Vertragsbindung nur für die tatsächlich abgerufene Leistung“, betont Maxflex-Geschäftsführer Volker Hasch. Die Kosten richten sich dabei nach der Zahl der Lkw. Sobald der Fuhrpark verkleinert wird, reduzieren sich auch die Mietkosten. Auch das Pausieren des Vertrags soll unkompliziert möglich sein. Quelle: Yellowfox GmbH

zurück TOP