Thor VM1A: Neues Android-basiertes Gabelstapler-Terminal vorgestellt

Stuttgart, 13.02.2019.

Honeywell stellt einen neuen Fahrzeugcomputer für die Mobility Edge-Plattform vor, einer einheitlichen Hard- und Softwarearchitektur für mobile Android-Gerät. Mit dem neuen Computer sollen Gabelstaplerfahrer Produkte schnell und effizient im Distributionszentrum lokalisieren und bewegen können.

Der Thor VM1A Fahrzeugcomputer. Bild: Honeywell

Der Thor VM1A Fahrzeugcomputer – eine Aktualisierung der VM1- und CV41-Computer von Honeywell – läuft auf dem Android-Betriebssystem. Wie seine Vorgängermodelle verfügt auch der Thor VM1A über ein intelligentes SmartDock-System, um das Gerät schnell aus der Halterung zu lösen und auch schnell wieder einrasten lassen. Zudem kann die Frontplatte des Fahrzeugcomputers mit Tastatur und Touchscreen vor Ort ausgetauscht werden. Dies vereinfacht die Wartung oder den Austausch der Geräte und minimiert Ausfallzeiten.

Der mobile Computer läuft auf der Mobility Edge-Plattform von Honeywell. Auf Mobility Edge basierende Geräte unterstützen mehrere Versionen von Android, um einen langfristigen Investitionsschutz zu gewährleisten. Darüber hinaus werden kritische Sicherheitsupdates und Sicherheitskorrekturen von Honeywell über den offiziellen Supportzeitraum der Betriebssystem-Version hinaus bereitgestellt.

„Distributionszentren können sich heute keine Ausfallzeiten im Betrieb leisten. Ihre Gabelstaplerfahrer verlassen sich auf robuste mobile Geräte, um die Produktivität und Genauigkeit zu verbessern, ohne den Fahrersitz verlassen zu müssen“, sagt Michael Noyes, General Manager of Mobility für den Honeywell Geschäftsbereich Productivity Products. „Wir haben den neuen Thor VM1A speziell für die Herausforderungen des modernen Warenlagers entwickelt. Wenn ein Gabelstapler zu Wartungszwecken außer Betrieb ist, kann die Vorrichtung leicht ausgetauscht und auf ein anderes Fahrzeug umgesteckt werden. Der Fahrer ist damit im Handumdrehen wieder einsatzbereit.“

Dank der vor Ort austauschbaren Frontplatte und des exklusiven SmartDock-Systems von Honeywell ist der robuste Thor VM1A einfach zu warten und kann schnell zwischen Fahrzeugen ausgetauscht werden, ohne die Verkabelung berühren zu müssen. Dies minimiert Ausfallzeiten und reduziert die Anzahl der Ersatzteile, die auf Lager gehalten werden müssen. Im Falle eines Problems können Techniker den beschädigten Touchscreen und die Tastatur leicht einzeln reparieren, anstatt den gesamten Computer zur Wartung einzusenden. Das senkt die Wartungskosten für Distributionsbetreiber.

Der mobile Computer ist mit Honeywell Thor-Zubehör kompatibel, einschließlich Docking-Stationen, Kabeln und Fahrzeughalterungen. Bestehende Kunden können somit die Geräte einsetzen, ohne in zusätzliche Hardware investieren zu müssen. Quelle: Honeywell

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019