Telematik-Systeme zur Diebstahlsicherung für Fahrzeuge und Baumaschinen

Berlin, 01.07.2022.

Täglich werden in Deutschland Transporter, Baustellenfahrzeuge, Bagger, Radlader & Co. gestohlen oder unterschlagen. Lange Wiederbeschaffungszeiten lassen das Risiko für Unternehmen zusätzlich steigen. Denn selbst wenn die Versicherung einspringt, sind abhandengekommene Geräte gleichbedeutend mit einem längeren Arbeitsausfall.

Das Mi50 GPS-Ortungsmodul. Bild: Moving Intelligence GmbH

Moving Intelligence entwickelt seit 2009 hochwertige Sicherheitstechnik mit Ortungs- und Alarmfunktion. Nachdem das Unternehmen aus den Niederlanden im vergangenen Jahr die Berliner PLT GmbH übernommen hatte, sind die Security-Lösungen seit 2022 nun auch auf dem deutschen Markt erhältlich.

Bei der Sicherung von Fahrzeugen und sonstigen mobilen Objekten setzt Moving Intelligence grundsätzlich auf zwei verschiedene Ansätze: Zum einen auf die Verhinderung des Diebstahls durch den Einbau einer elektronischen Wegfahrsperre. Zum anderen auf die verlässliche Wiederbeschaffung entwendeter Fahrzeuge mittels GPS-Ortung.

Mi50 + MiBlock: Funk- und App-gesteuerte Wegfahrsperre

Der GPS-Tracker Mi50 in Verbindung mit der elektronischen Wegfahrsperre MiBlock bieten hohe Sicherheit und doppelten Schutz. Sobald sich nach dem Abstellen des Motors der Active Tag, der zum Lieferumfang gehört, vom Fahrzeug entfernt, werden die Schaltkreise von Zündung oder Kraftstoffversorgung unterbrochen.

Ein Starten ist erst dann möglich, wenn sich der Sender wieder in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs befindet. Sollte es doch einmal dazu kommen, dass ein Fahrzeug entwendet oder ein vermietetes Objekt nicht wie vereinbart zurückgebracht wird, sorgt der kompakte GPS-Tracker Mi50 für eine zuverlässige Übertragung der aktuellen Fahrzeugposition.

Über das Mi-Portal werden alle ausgestatteten Fahrzeuge und Baumaschinen zentral gesteuert und überwacht. Im normalen Betrieb liefert das Mi50-Modul Informationen über Fahrzeugposition, Standzeiten, Geschwindigkeiten sowie die Betriebsstunden von Haupt- und Nebenantrieb.

Mi01: Batteriebetriebener, manipulationssicherer Mini-GPS-Tracker

Foto des Ortungssenders Mi01 .

In allen Fällen, in denen die feste Installation und Verkabelung von Anti-Diebstahl-Hardware nicht möglich, zu aufwändig oder nicht gewünscht ist, stellt der Mi01 Diebstahl-Tracker eine sinnvolle Alternative da. Er kann auch als Ergänzung zum Mi50 und MiBlock zusätzlich verwendet werden – sozusagen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Der besondere Vorteil des Mi01 in Puncto Diebstahlschutz liegt darin, dass es nahezu unmöglich sein soll, das Gerät im Fahrzeug aufzuspüren. Um die Ausdauer der Batterie von bis zu 5 Jahren zu ermöglichen, sendet das Gerät nur alle 24 Stunden seinen Standort. In der Zwischenzeit begibt sich das Mi01 in den Tiefschlafmodus, in dem keinerlei Funksignale ausgestrahlt werden. Dadurch lässt es sich nicht im Fahrzeug orten. Zudem ist es klein, unauffällig und muss nicht verkabelt werden. Es bieten sich also Dutzende Positionen zu Anbringung einem Fahrzeug an Fahrzeug an.

Im Falle eines Diebstahls können in der Mi-App oder im Mi-Onlineportal das Sendeintervall verkürzt und damit die Position des Trackers häufiger abgefragt werden. Besitzer sind dann in der Lage, die Standortdaten an die Polizei zu übermitteln. Zur doppelten Absicherung sendet der intelligente GPS-Tracker Mi01 selbst dann über GSM eine Position, wenn er kein GPS-Signal empfangen kann (z. B. in einer Garage oder Halle). Quelle: Moving Intelligence GmbH

 

Telematik Award 2022 - Jetzt einreichen!

Noch bis zum 15.07.2022 können Unternehmen ihre Lösungen für den Telematik Award 2022 einreichen. Gesucht werden Lösungen in den Bereichen Transport, Automotive, Logistik/Intralogistik und vernetzte Prodution in 13 Kategorien + Hauptkategorie. Die Teilnahme ist wie immer komplett kostenlos und die Bewertung erfolgt durch eine 20-köpfige Jury von renommierten Expert:innen.

 

 

zurück TOP

Anzeige