SPEDION zeigt autarke Truckbox, Mobile Device Management und Version 3 von "SPEDIONline"

Krombach, 22.05.2019.

Neue praxisorientierte Lösungen und ein noch bedienerfreundlicheres Webportal SPEDIONline: Zur Fachmesse transport logistic 2019 vom 4. bis 7. Juni in München zeigt Telematik-Spezialist SPEDION Neuheiten für Anwender der mobilen Telematik-Lösung SPEDION App.

Eine Erweiterung für die SPEDION App ermöglicht nun auch die Kontrolle von Reifendruck und -temperatur. Bild: SPEDION

Zu den Neuheiten, die die SPEDION GmbH während der transport logistic 2019 vorstellt, zählt das in Kooperation mit Samsung entwickelte Mobile Device Management (MDM) SPEDION Mobile Control. "Mit SPEDION Mobile Control fungiert die SPEDION App als Geräteadministrator für die zentrale Steuerung der genutzten Endgeräte. Über das neue MDM lässt sich detailliert einstellen, welche Angebote die Fahrer über das Endgerät nutzen können und welche nicht. So lassen sich beispielsweise das Deaktivieren von GPS oder das Aufrufen bestimmter Webseiten unterbinden oder die APN-Einstellung für die Verbindung ins Internet vorgeben", erläutert Günter Englert, gemeinsam mit Wolfram Grohse Geschäftsführer der SPEDION GmbH. Über SPEDION Mobile Control lässt sich einstellen, dass der Fahrer das Tablet nicht eigenständig herunterfahren oder den Flugmodus einschalten kann. Meldet sich der Fahrer am Tablet an, wird automatisch die gewünschte Sprache eingestellt. Nutzen können das neue MDM alle Anwender der SPEDION App mit einem Samsung-Endgerät ab Android 4.2.2.

Reifendruck und -temperatur immer im Blick

Mit der Erweiterung der SPEDION App um das neue Feature „Reifendruckkontrolle“ können Fahrer und Fuhrparkzentrale ab sofort den Druck und die Temperatur einzelner Reifen kontrollieren und überwachen. Die durch Fremdsysteme erfassten Daten werden hierfür per Bluetooth an die SPEDION App übertragen beziehungsweise vom Server des Hardwareanbieters übernommen, über eine Schnittstelle an SPEDION übertragen und im Portal SPEDIONline angezeigt. Bei Über- oder Unterschreiten definierbarer Grenzwerte erfolgt automatisch eine Warnung sowohl auf dem Tablet als auch in der Zentrale. Reifen mit kritischen Werten werden farbig markiert in einer übersichtlichen Grafik angezeigt. Zusätzlich wird ein Report erstellt.

TruckBox für autarke Übertragung von Daten aus dem Fahrzeug

Ebenfalls neu ist die TruckBox, deren Prototyp SPEDION während der transport logistic erstmals präsentiert. Als Ergänzung zur SPEDION App sorgt die TruckBox für eine zusätzliche, autarke Datenübertragung aus dem Fahrzeug. Die Box verfügt über einen eigenen GPS-Empfänger, eine eigene LTE-Datenverbindung und führt via FMS-Schnittstelle einen eigenständigen Remote Download der Fahrerkartendaten und des Massenspeichers durch.

Als Alternative zum Bluetooth-Adapter stellt die TruckBox dem Tablet für den Einsatz der SPEDION App die Internetverbindung zur Verfügung – das heißt, mit Einsatz der TruckBox wird keine zusätzliche SIM-Karte benötigt, sondern die TruckBox übernimmt die Übertragung der mobilen Daten. Die Markteinführung ist für August dieses Jahres geplant.

SPEDIONline mit neuer Bedienoberfläche

Über das Webportal SPEDIONline können Transportunternehmen die für eine effiziente Fuhrparkverwaltung wesentlichen Daten einsehen und nach unternehmensspezifischen Vorgaben auswerten. "Um das Webportal noch nutzerfreundlicher zu gestalten, wurde es jetzt komplett überarbeitet und mit einer neuen Bedienoberfläche versehen. Pünktlich zur transport logistic stellen wir die neue Version 3 unseres Webportals SPEDIONline vor", kündigt Günter Englert an.

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019