Mobiles Kassensystem als Windows-10-Tablet für Einzelhandel und Gastronomie

Espelkamp-Fiestel, 13.03.2019.

Das DT-10 von ARTDEV soll eine Art Alles-in-einem Kasse für Einzelhandel und Gastronomie sein. Als reines Tablet mit 10" Displaygröße kann es dank Quad-Core CPU und Windows 10 IoT Enterprise Betriebssystem überall dort eingesetzt werden, wo der Platz für reguläre, stationäre Kassen einfach nicht ausreicht oder wo die Kasse einfach nicht nur an einem Ort eingesetzt werden darf sondern mobil sein muss. Kabellose Verbindungen wie Wireless LAN und Bluetooth erlauben natürlich auch einen mobilen Betrieb an mehreren Orten im gleichen Netzwerk.

Das ARTDEV DT-10. Bild: PULSA GmbH

Falls es mal etwas rauer im Umgebungsbereich umgeht oder die Kasse auch mal mit in den Biergarten oder den Außenbereich genommen werden soll, ist das DT-10 Tablet mit IP65 Schutzklasse gegen Staub und Spritzwasser ausgestattet. Außerdem ist das Gehäuse an den Ecken überlappend gummiert, wodurch das DT-10 auch einen Sturz auf den Boden problemlos übersteht.

Die neueste Version beinhaltet weitreichende Änderungen an Speicher und Betriebssystem. So wurden sowohl RAM als auch verfügbarer Speicher zur ersten Geräte Serie verdoppelt und bieten nun 4GB RAM und 64GB Speicher. Das Betriebssystem Windows 10 IoT Enterprise wurde dem größeren Speicherbereich angepasst und wird nun in der 64Bit Version ausgeliefert.

Der interessanteste Punkt des DT-10 kommt nach Herstellerangaben allerdings erst dann zum Tragen, wenn das Tablet in Kombination mit seiner Docking-Station verwendet wird.

Was auf den ersten Blick wie eine einfache Gerätehalterung aussieht, verwandelt bei Verbindung zum Tablet das DT-10 zu einer vollwertigen, stationären Kasse. Die Docking-Station wird mit einem eigenen Netzteil betrieben und lädt das DT-10 bei Verbindung selbstständig wieder auf. Außerdem schaltet das Betriebssystem bei Verbindung automatisch in den Betriebsmodus mit vorhandener Stromversorgung und stellt somit mehr Leistung bereit. Die Docking-Station hält das Tablet äußerst robust mit Halteklammern am Boden und auf der Rückseite und bietet für zusätzliche Sicherheit noch ein Schloss, durch das das DT-10 in der Docking-Station abgeschlossen wird. Natürlich ist die Halterung auch individuell in Höhe und Blickwinkel anpassbar und kann somit problemlos an die vorhandenen Örtlichkeiten angepasst werden.

Auf der Rückseite der DT-10 Docking-Station sind neben der Stromversorgung noch zahlreiche USB-Anschlüsse, serielle COM-Anschlüsse und ein Ethernet Netzwerkanschluss vorhanden, sodass das DT-10 auch ohne die integrierte Wireless LAN Option arbeiten kann.

Ist wieder ein mobiler Betrieb nötig ist das DT-10 mit einem einfachen Tastendruck an der Docking-Station wieder zu entfernen und schaltet automatisch wieder alle Funktionen auf den mobilen Betrieb um. Ein Beenden der Kassensoftware geschweige denn ein Herunterfahren des Tablets ist hierzu nicht nötig.

Alles in allem ist das DT-10 also eine Option für diejenigen, die die Vorteile von mobiler Kasse und stationärer Kasse in einem einzigen System geniessen möchten. Quelle: PULSA GmbH

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019