m2m Germany startet mit neuer Power-Telematikplattform owa3X in Deutschland

Bild: m2m Germany GmbH

Hamburg, 10.05.2011.

Mit der neuen Telematikbox owa3X bringt der Spezialist für drahtlose Telematik m2m Germany eine absolut robuste Hochleistungs-Plattform des spanischen Partners Owasys auf den deutschsprachigen Markt, die alle Anforderungen an eine moderne, zukunftsfähige Telematiklösung erfüllt. m2m Germany ist damit auch der einzige Vertriebs- und Servicepartner rund um die Owasys Produkte für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Bild: m2m Germany GmbH

Während es sich bei den meisten Telematikplattformen um proprietäre Systeme handelt, basiert owa3X auf Linux und bietet dank Open Source eine größtmögliche Flexibilität in Hinblick auf die zu installierende Software. Je nach Einsatzgebiet lassen sich sowohl Standard- als auch individuelle Applikationen integrieren und damit ganz spezifisches Fachwissen abbilden. Mit seinem leistungsstarken ARM Prozessor (400 MIPS) garantiert owa3X eine hervorragende Performance und ist weitaus schneller als seine Vorgänger. Die Plattform hat zahlreiche drahtlose Schnittstellen zu Subsystemen wie die CAN-Bus Schnittstelle für das Auslesen von fahrzeugspezifischen Daten und weitere serielle Schnittstellen für den Anschluss von Barcode Scannern, Sensoren oder Bedienterminals.

Neu hinzugekommen sind die Optionen für WiFi, Tetra, UMTS, HSPA und K-Line, die Datenübermittlung ist nun auch via Ethernet möglich. Das komplett frei programmierbare Terminal verfügt über GSM/GPRS/EDGE und IP Funktionalität für den weltweiten Einsatz. Zusätzlich ist ein A-GPS Empfänger integrierbar, womit sich owa3X hervorragend für Tracking-Aufgaben verwenden lässt. Der optionale Akku ermöglicht einen komplett autonomen Betrieb. Ein ebenfalls optional verfügbarer dreidimensionaler Sensor (Gyroscope) übermittelt Bewegungsdaten, auch wenn es - etwa wie in Tiefgaragen - keinen GPS Empfang gibt. Von großem Vorteil ist zudem, dass die Datenspeicherung auch im Offline-Modus funktioniert.

 

Absolut robust und vielseitig

Mit seinem widerstandsfähigen IP67 Gehäuse erlaubt die Plattform den Einsatz selbst in rauer Umgebung und bei Extremtemperaturen. Unempfindlich gegen Staub und erschütterungsresistent eignet sich owa3X etwa für die Nutzung im Straßenbau, bei Gefahrguttransporten und bei Förder- bzw. Industrieanlagen. Auch die Arbeit in bis zu einem Meter Wassertiefe übersteht das Gerät ein halbe Stunde lang unbeschadet.

Die Produkte der owa3X-Familie eignen sich für sämtliche Fahrtenbuch- und Logistik-Lösungen und sind Voraussetzung sowohl für Zeiterfassung, Kostenträgerrechnung und Betriebsdatenerfassung (BDE). Zu typischen Einsatzbereichen zählen Flottenmanagement, Auto Vehicle Location (AVL), Track & Trace, GPS Ortung sowie das Tracking von Fahrzeugen, wertvoller Gegenstände und Gefahrgut.

„owa3X eignet sich vor allem für Unternehmen, die auf langfristige Verfügbarkeit und stabile berechenbare Größen setzen. Allein die bisher 80000 erfolgreich installierten On Board Units der Vorgänger-Versionen sprechen für sich“, sagt Michael Nickolai, CEO von m2m Germany. „Der große Vorteil der Plattform besteht darin, dass auch künftig technologische Innovationen integriert werden, ohne dass der Anwender etwas damit zu tun hat geschweige denn seine Zeit mit Stücklisten, abgekündigten Bauelementen oder Updates des Linux-Kernels verschwendet.“

m2m Germany wird das Produkt erstmals öffentlich auf dem Telematik Produkt Pitching vorstellen, das am 17.05.2011 in der European Telematics Factory in Berlin stattfindet. Mehr Infos dazu hier.

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019