„NaviTrans 13“: ERP-Software auf Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central

München/Kortrijk, 23.05.2019.

„Bereit für die Zukunft von morgen“. Unter diesem Motto präsentiert die belgische Softwarespezialistin NaviTrans auf der transport logistic 2019 wichtige Features ihrer neuen ERP-Software. Bei den Bausteinen der jetzt auch in Deutschland aktiven Unternehmensgruppe handelt es sich um NaviTrans-Communication-Frame, NaviTrans-Driver-App, NaviTrans- Document-Management-System und NaviTrans-Business-Intelligence. Diese sind Bestandteile von „NaviTrans 13“, einer auf Microsoft Dynamics 365 Business Central basierenden Komplettlösung für die gesamte logistische Unternehmensressourcenplanung (ERP).

„NaviTrans 13“ soll alle Anforderungen moderner Transport- und Logistikdienstleister abdecken. Bild: NaviTrans Deutschland GmbH

Wie Business Central als Nachfolgelösung von Dynamics NAV bzw. Navision soll sich auch „NaviTrans 13“ einfach in Anwendungen wie Office 365, Power BI, Flow und Power Apps integrieren lassen und rationalisiert dadurch finanzielle und operative Logistikprozesse.

Für Managing Partner und Commercial Director Stefan Dedrie ist die neue NaviTrans-Tochter in Deutschland als Europas führende Logistikdrehscheibe ein wichtiger Schritt der internationalen Firmenentwicklung: „Durch jährliche Microsoft-Investitionen von über zehn Mrd. US-Dollar in laufende Forschung und Entwicklung können sich auch unsere neuen deutschen, österreichischen und Schweizer Kunden darauf verlassen, dass ihre IT-Systeme stets aktuell sind und sich voll auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren.“

Bei „NaviTrans 13“ sollen Anwender von einer modifizierbaren Standardanwendung profitieren, die technologisch stets weiterentwickelt wird, um alle Anforderungen moderner, erfolgreicher Transport- und Logistikdienstleister abzudecken. Funktionen für Straßentransporte, Luft- und Seefracht, Intermodale Verkehre und Lagerverwaltung lassen sich durch Schnittstellen ergänzen. Diese ermöglichen wiederum eine Integration bestehender Anwendungen und Systeme (Prozess-Automatisierung).

Beim NaviTrans-Communication-Frame handelt es sich um ein Tool für die digitale Kommunikation mit Kunden, Lieferanten, Transporteuren und anderen Wertschöpfungspartnern. Die Android-basierte NaviTrans-Driver-App sichert eine nahtlose Fahrer- und Subunternehmer-Integration in die Transportabläufe.

Das NaviTrans-DMS (Document Management System) wurde speziell für Import, Erkennung, Registrierung, Genehmigung und Archivierung von Transportdokumenten und Eingangsrechnungen entwickelt. Es kontrolliert den Dokumentenfluss, reduziert Papierunterlagen und aufwändige Sucharbeiten.

NaviTrans-BI (Business Intelligence) integriert relevante Daten und sorgt für leistungsfähige Analyse- und Berichtsmöglichkeiten. Das Feature dient als Grundlage für bessere strategische und operative Entscheidungen. Quelle: NaviTrans Deutschland GmbH

 

Forenprogramm der Mediengruppe Telematik-Markt.de auf der transport logistic 2019

„Fahrermangel versus Frachtaufkommen -
Wie sich Transporteure im Zeitalter der Digitalisierung dem Versorgungskollaps entgegenstellen können“
 
Am Donnerstag, den 06.06.2019, können sich interessierte Besucher und Gäste der transport logistic 2019 auf einen spannenden Programmbeitrag freuen. Mit einem einleitenden Referat und einer hochkarätigen Podiumsdiskussion wird das Thema „Fahrermangel versus Frachtaufkommen“ umfassend beleuchtet. Interessierte Messebesucher sollten sich diesen Termin fest in ihrem Kalender einplanen. Weitere Informationen...
 
Termin: 06.06.2019 von 10:00-11:30 Uhr | Halle A4 / Forum 3
 
Programm: 
10:00 Uhr: Begrüßung und Eröffnung des Panels
Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de
 
10:10 Uhr: Einleitendes Referat
Wolfgang Schmid, Sales Director D-A-CH bei TomTom Telematics
 
10:25 Uhr: TELEMATIK-TALK
  • Michael Schäfer, M. Sc., wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Allg. BWL, Logistik- und Beschaffungsmanagement an der Universität Stuttgart
  • Dr. Stefan Anschütz, Vorstandsmitglied und Gründer der initions AG
  • Jens Zeller, Geschäftsführer der idem telematics GmbH
  • Uwe Berndt, Geschäftsführer der Agentur Mainblick und Mitinitiator der Kampagne "Logistikhelden"
  • Moderation: Peter Klischewsky, Chefredakteur der Mediengruppe Telematik-Markt.de

 

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019