MotorK investiert in Entwicklung KI-basierter Tools für die Automobilindustrie

Düsseldorf, 25.05.2023.

MotorK baut seine Forschungskapazitäten durch zusätzliche Investitionen weiter aus, um KI-basierte Tools für die Automobilindustrie zu entwickeln. Vor allem für Kunden sollen sie einen Mehrwert bieten und die digitale Transformation des Mobilitäts-Ökosystems fördern.

Im Mittelpunkt dieses ehrgeizigen Projekts steht das sogenannte Tech LABS. Dieses Programm soll das Zentrum für F&E (Forschung & Entwicklung) von Spitzentechnologien in der europäischen Automobilszene bilden. Bereits im Jahr 2022 hat das Unternehmen 37 Prozent seines Umsatzes in F&E investiert und im Einklang mit diesem Plan dient Tech LABS als Grundlage für neue Technologien. Mit seiner Hilfe lassen sich Innovationen entwickeln und implementieren, um das Kundenerlebnis im Automobilbereich weiter zu verbessern und die Nutzererfahrung nahtloser sowie maßgeschneiderter zu gestalten. Ebenfalls wird das Projekt dabei helfen, Geschäftsabläufe zu optimieren, Kosten zu senken und die täglichen Aktivitäten der Händler zu erleichtern.

Mit Tech LABS will MotorK seine Kompetenzen für innovative Technologien weiter verbessern und mit seinem Know-how länderübergreifende Schulungen durchführen. Dafür wurden bereits renommierte KI-Experten eingestellt. Weitere junge, innovative Mitarbeiter sollen folgen, um das Projekt weiter voranzutreiben. Ziel ist es, durch diese Maßnahmen, bahnbrechende Einblicke in eine Reihe aktueller Themen zu erhalten – allen voran in die künstliche Intelligenz.

„Mit dem Start von Tech LABS heben wir unser Angebot auf die nächste Stufe und wagen mutige Experimente“, sagt Marco Marlia, CEO und Co-Founder von MotorK. „Dies ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, MotorK als Technologieführer zu etablieren und die Zukunft der Mobilität zu gestalten. Über diese Plattform wollen wir talentierten Fachkräften Mitgestaltungsmöglichkeiten bieten und sie neugierig machen: Wir suchen Träumer und Vordenker, die ihren Teil zur technologischen Entwicklung unserer Branche und darüber hinaus beitragen wollen. Es geht uns dabei besonders um diejenigen, die über den Tellerrand hinausschauen und sich für etwas begeistern, das sie sich bisher nur vorstellen können.“

Künstliche Intelligenz, Talentgewinnung und -förderung

Tech LABS ist ein Meilenstein in der Technologie-Roadmap von MotorK. Die aktuellen Investitionen in die KI-Forschung beweisen das kontinuierliche Engagement des Unternehmens, sich für Innovationen einzusetzen und wegweisende Lösungen auf den Markt zu bringen. Dies konnte MotorK schon mit PredictSparK zeigen. Dieses Tool unterstützt bereits seit 2022 durch künstliche Intelligenz die vorausschauende Wartung im Kundendienst. Derzeit steht es vermehrt im Mittelpunkt verschiedener Pilotprojekte und ist eine leistungsstarke Anwendung für Marketingfachleute in der Automobilindustrie, um gezielte Kampagnen zu entwerfen und Kundenbedürfnisse besser zu antizipieren. Der Algorithmus von PredictSparK analysiert mehr als 36 Millionen Rechnungszeilen, betrachtet mehr als 3,8 Millionen Kundenprofile und mehr als vier Millionen Fahrzeuge.  Täglich macht es rund 60 Millionen Vorhersagen, die auf mehr als zwei Milliarden Berechnungen basieren. Allein in der Pilotphase hat PredictSparK fast drei Millionen Mitteilungen, einschließlich Textnachrichten und E-Mails, an mehr als eine Million Kunden verschickt.

PredictSparK ist in verschiedene Lösungen integriert und Teil der SparK-Plattform, der ersten SaaS-Plattform für die Automobilindustrie. Zu den modularen und anpassbaren Lösungen gehört auch WebSparK. Der digitale Showroom ist darauf ausgelegt, Traffic und Leads zu generieren. Demnächst intergiert MotorK auch die OpenAI-Technologie, um Händler und Automobilhersteller bei der Erstellung relevanter und SEO-optimierter Inhalte zu unterstützen. Quelle: MotorK Deutschland GmbH

zurück TOP