LG legt Grundstein für das Fernsehen von Morgen

Eschborn, 04.01.2018.

LG konzentriert sich nach dem Erfolg der markführenden OLED TVs und eindrucksvollen Super UHD TVs nun auf die intelligente Technologie hinter dem Display.

LG ThinQ AI Google Weather. Bild: LG Electronics Deutschland GmbH

Auf der CES 2018 wird LG Electronics (LG) mit der Einführung von ThinQ Künstliche Intelligenz (KI) und einem fortschrittlichen Bildprozessor in seinen neuesten OLED- und SUPER UHD-Fernsehern das Home-Entertainment-Erlebnis auf ein neues Niveau heben. ThinQ ermöglicht die Implementierung von hunderten Sprachanfragen unter Verwendung der unternehmenseigenen offenen Smart-Plattform sowie von AI-Diensten von Drittanbietern.

Mit der in den Fernsehern integrierten KI-Funktionalität können LG-Kunden direkt in die Fernbedienung sprechen und alle komfortablen Funktionen der modernen Sprachassistenten-Technologie nutzen. LG ThinQ TVs funktionieren auch als Smart Home Hubs und ermöglichen den Zugriff auf andere Smart Home Produkte wie Roboterstaubsauger, Klimaanlagen, Luftreiniger, smarte Beleuchtungslösungen und Lautsprecher sowie viele andere Geräte, die über WiFi oder Bluetooth mit dem Fernseher verbunden werden können.

Mit dem neuesten Prozessor α (Alpha) 9 von LG, der in den marktführenden OLED-Fernsehern des Unternehmens agiert, werden die Zuschauer weitere Verbesserungen in der bereits vielfach gelobten TV-Bildqualität erfahren. LG Nano Cell SUPER UHD TVs verwenden Full-Array Local Dimming (FALD) Hintergrundbeleuchtung, um tiefere Schwarztöne und verbesserte Farben sowie nuancierte Schattendetails für lebensechte Bilder zu liefern.

Transformation des modernen Lebensstils durch Information

ThinQ von LG bietet ein verbessertes interaktives Erlebnis in der neuesten Smart TV Produktlinie des Unternehmens, einschließlich der OLED und SUPER UHD TV-Modelle durch den Einsatz von Natural Language Processing (NLP - Natürliche Sprachverarbeitung), um intelligente sprachaktivierte Steuerung und Konnektivität basierend auf LG's eigener DeepThinQ Technologie zu realisieren. Mit einem extrem vereinfachten Installationsprozess können Anwender bequem und schnell eine Verbindung beispielsweise zu Spielekonsolen und externen Soundbars herstellen. Nutzer können nach Informationen, Bildern oder Videos mit bestimmten Inhalten suchen, indem sie über die Fernbedienung des Fernsehers eine mündliche Anfrage stellen, wie z.B. „Zeige mir alle Filme, in denen dieser Schauspieler mitgespielt hat“ oder „Zeige mir Yoga-Videos“.

LG TVs mit ThinQ AI unterstützen Dienste auf Basis des Electronic Program Guide (EPG), um Informationen in Echtzeit zu liefern oder auf einen Kanal zu wechseln, der die gewünschten Inhalte anbietet. Saqen Sie dem Fernseher einfach, er soll „nach dem Soundtrack dieses Films suchen“ oder „den Fernseher ausschalten, wenn die Sendung zu Ende ist“, ohne den Namen der Sendung zu wiederholen oder eine bestimmte Zeit einzugeben. Darüber hinaus können Kunden in bestimmten Ländern den Google-Assistenten nutzen, um Smart Home-Geräte wie die Beleuchtung zu steuern oder Dienste von Drittanbietern zu aktivieren.

„LG ist ständig auf der Suche nach Innovationen im Bereich Home Entertainment. LG ThinQ wird zusammen mit dem α (Alpha) 9 Prozessor ein TV-Erlebnis bieten, das in der Branche seinesgleichen sucht“, sagte Brian Kwon, Präsident der LG Home Entertainment Company. „Bei LG liegt unser Interesse in der Verbesserung des Lebensgefühls der Nutzer und der Benutzerfreundlichkeit, die unsere 2018er Fernseher bieten.“ Quelle: LG Electronics Deutschland GmbH

zurück TOP

Anzeige