Krummen Kerzers überwacht Kühlkette mit Telematik-Lösung von Trimble

Der CarCube im Einsatz: Lkw-Fahrer Patrick Mottier der Krummen Kerzers AG bedient den Bordcomputer von Trimble Transport & Logistics. Bild: Trimble

Münster / Kerzers, 04.11.2013.

Der Transport von Lebensmitteln ist mit besonderen Herausforderungen verbunden: Neben der Einhaltung höchster Hygienestandards und der Kühlkette müssen gesetzliche Vorschriften beachtet werden. Die international tätige Krummen Kerzers AG aus der Schweiz setzt auf eine Telematik-Lösung von Trimble Transport & Logistics, bestehend aus dem Bordcomputer CarCube sowie der Backoffice-Software FleetCockpit.

Die Die Route im Blick: Die Disposition der Krummen Kerzers AG verfolgt den aktuellen Auftragsstatus mit der Backoffice-Software FleetCockpit. Bild: Trimble

Das Unternehmen nutzt nun exakte Kühldaten und eine effiziente Kommunikation zwischen Fahrer und Disposition.

Die Krummen Kerzers AG beliefert mit ihren Kühlfahrzeugen Gemüsegroßhändler und Abnehmer in der Schweiz und in ganz Europa.

Peter Krummen, Geschäftsführer der Krummen Kerzers AG, beschreibt die Vorzüge der neuen Telematik-Lösung: „Die präzisen Kühldaten ermöglichen uns die Kühlkette einzuhalten.“ Kunden erhalten außerdem dank GPS-Anbindung genaue Auskunft über den aktuellen Standort der Lieferung. Kühlsensoren im Inneren der Trailer messen die Temperatur und übermitteln die Daten über eine Schnittstelle an das Telematiksystem. Temperaturauf-zeichnungen dokumentieren auf diese Weise die Einhaltung der Kühlkette.

Auch die Bedienbarkeit des CarCubes überzeugte Krummen: „Unsere Fahrer erhalten jetzt alle wichtigen Informationen zum Beispiel über Lenk- und Ruhezeiten direkt aufs Display. Dies ist für die Pausenplanung ein großer Vorteil und war bei der vorherigen Lösung nicht gegeben.“ Die intuitive Bedienung des CarCubes erleichtert die Arbeit der Fahrer und verbessert die Kommunikation.

Bei der Vielzahl an täglichen Transporten ist ein effizientes Fuhrparkmanagement besonders wichtig. Krummen Kerzers AG stattet seit Ende 2012 den Fuhrpark ausschließlich mit dem Telematik-System von Trimble aus. „Insbesondere der stark reduzierte Zeitaufwand für unser Fuhrparkmanagement spricht für die Lösung von Trimble“, betont Krummen. Dies sei zurückzuführen auf stets verfügbare Informationen über die aktuelle Position des Fahrers, die Restlenkzeiten und die voraussichtliche Ankunft am Zielort. Der Wechsel wurde von dem Schweizer Unternehmen mit Fahrerschulungen begleitet, so dass alle Angestellten die Funktionsweise in der Praxis kennenlernten.

In der Disposition setzt Krummen auf die Backoffice-Lösung FleetCockpit. Das Programm bietet eine komplette Übersicht an Daten und Informationen, die vom CarCube gesendet werden. Auf diese Weise erhalten die Disponenten bei Krummen unter anderem Informationen über die aktuelle Position der Fahrzeuge, den Status des Auftrages oder die aktuellen Lenkzeiten.

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019