Finanzierungsrunde abgeschlossen: Weitere 6 Millionen Euro für Nutzfahrzeug-Sharing von Colonia Technologies

Köln, 29.06.2023.

Colonia Technologies, ein Anbieter einer Sharing-Plattform für Nutzfahrzeuge, hat Investoren überzeugt und eine Seed-Runde in Höhe von 6 Millionen Euro abgeschlossen. Die Finanzierungsrunde wird angeführt von Octopus Ventures.

Mehr als eine halbe Million Unternehmen sind europaweit in der Straßengüterlogistik tätig. Die meisten davon sind kleine und mittlere Unternehmen (KMUs), deren Nutzfahrzeugflotten durch die volatile Auftragslage und den Fahrermangel nur schlecht ausgelastet sind.

Das Start-up löst mit seinem B2B Sharing-Modell genau dieses Problem. Es hat sich zum Ziel gesetzt, europaweit alle Nutzfahrzeuge in einer Sharing-Flotte zu vereinen. Über einen Marktplatz mit sicheren Zahlungslösungen und einer nutzerfreundlichen Flottenmanagement-Software können Logistikunternehmen ihre Fahrzeuge miteinander teilen und Flotten effektiver betreiben.

“Auf der einen Seite verlieren Logistikunternehmen zunehmend Aufträge, weil sie keinen einfachen Zugang zum richtigen Fahrzeug haben. Auf der anderen Seite gelingt es einer Mehrheit der Unternehmen nicht, die eigene Flotte auszulasten. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage im Bereich Nutzfahrzeug-Sharing in der zweiten Jahreshälfte und darüber hinaus erheblich ansteigen wird,” so Kaspar Filipp, CEO und Co-Founder bei Colonia.

Neben Octopus Ventures beteiligen sich die institutionellen Investoren vent.io (Venture Capital Arm der Deutschen Leasing AG), Plug and Play, MobilityFund und Hoyer. Mit dabei sind zahlreiche Angel-Investoren, unter anderem die Gründer von Flixbus, Grover und Seven Senders. Auch der Bestands-Investor Atlantic Labs legt in der aktuellen Runde Kapital nach. Das neue Investment will das Kölner Startup für die Weiterentwicklung der Plattform-Funktionalitäten einsetzen.

Das Unternehmen hat gerade eine neue Funktion eingeführt, die den Nutzern zusätzliche Zahlungssicherheit bietet. Über einen externen Finanzierungspartner wird dem Vermieter gewährleistet, dass Mietzahlungen sicher und pünktlich bei ihm eintreffen. Bedenken hinsichtlich der Zahlungsabwicklung und des Risikos vor Zahlungsausfällen werden dadurch ausgeräumt.

„Wir freuen uns, dass wir erneut renommierte Investoren für uns gewinnen konnten. Die abgeschlossene Finanzierungsrunde ermöglicht uns, unser Geschäftsmodell weiter voranzutreiben und Logistikunternehmen nicht nur wettbewerbsfähiger, sondern auch nachhaltiger zu machen“, erklärt Jakob Sadoun, CEO und Co-Founder bei Colonia.

Nick Sando, Principal bei Octopus Ventures, kommentiert: "Der Zugang zu Sattelzugmaschinen und Aufliegern ist weltweit ein kritischer Engpass in der Logistik. Ebenso stellt die schwankende Nachfrage besonders mittlere und kleine Unternehmen, die Nutzfahrzeugflotten betreiben, vor große Herausforderungen. Colonia löst nicht nur das Problem der ungenutzten Sattelzüge und Auflieger, sondern ermöglicht Flottenbetreibern, zusätzliche Aufträge europaweit zu gewinnen. Das Start-up schafft somit einen grundlegenden Wandel in der europäischen Logistik".

Jakob Sadoun und Kaspar Filipp haben Colonia im Mai 2021 gegründet. Beide haben den größten Teil ihrer beruflichen Laufbahn damit verbracht, die Verkehrs- und Logistik-Wende voranzutreiben, Jakob Sadoun in der Strategieberatung und Kaspar Filipp in der Beratung und Politik. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 16 Mitarbeiter. Quelle: Colonia Technologies

zurück TOP