Fach-Event informiert über aktuelle Pflichten für Transportunternehmer

München, 18.05.2018.

Seit über einem Jahr ist die neue EU-Verordnung 403/2016 in Kraft – und mit ihr eine erweiterte Todsündenliste und das verschärfte Risikoeinstufungssystem. Die Praxis zeigt: Beförderungen im Straßenverkehr werden europaweit strenger auf die Einhaltung der neuen Vorgaben kontrolliert, Verstöße bei der Bedienung des Digitalen Tachografen oder bei Nichteinhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Pausenzeiten härter geahndet. 

Im letzten Jahr fand die Fachveranstaltung im Signal Iduna Park Dortmund statt. Bild: SBS Fahrertraining

Welche aktuellen Richtlinien Fuhrparkunternehmen beachten müssen, vermitteln Experten aus der Praxis bei der von SBS Fahrertraining organisierten Fachveranstaltung „Unternehmerpflichten, Haftungsrisiko und Lösungen – Kontrollpraxis | Arbeitsrecht | Neuigkeiten aus Brüssel | Änderungen der Rechtsgrundlagen“ am 21. Juni in der Allianz Arena in München.

Bei dem zum zweiten Mal veranstalteten Expertentreff erfahren Unternehmer, Fuhrparkleiter und Disponenten am Donnerstag, 21. Juni, von 8 bis 18 Uhr, in der Allianz Arena in München, wie sie ihr Haftungsrisiko minimieren und den Überblick behalten. Organisator Olaf Horwarth, Inhaber von SBS Fahrertraining, ist zertifizierter Trainer & Berater sowie Mitglied im EU-Fahrtenschreiberforum und in einer Arbeitsgruppe Sozialvorschriften. In seinem Vortrag „Rechtsgrundlagen und Neuerungen“ erläutert er die Auswirkungen der Tachografen-Verordnung 165/2014, die Schulungspflicht der Unternehmer, die erweiterte Todsündenliste und das Risikoeinstufungssystem. Änderungen der Fahrpersonalverordnung, aktuelle Pflichten, Haftung und Risiko für Unternehmer sind ebenso Thema wie das Vermeiden von „gelben“ Briefen der Genehmigungsbehörden. In einem weiteren Vortrag „Mehrwert der Daten/Korrektes Auswerten“ vermittelt der Experte, was bei der Auswertung der Daten aus dem digitalen Tachografen zu beachten ist, zieht einen Vergleich zwischen dem neuen VDO Tachograph 3.0 zum Stoneridge 7.6 und stellt vor, welchen Mehrwert digitale Daten in Verbindung mit Telematik bieten.

Namhafte Experten referieren zu aktuellen Richtlinien

Ulrich Jaggi, Resortleiter der Schweizer ARV-Vollzugsstelle ist Fachverantwortlicher für die Betriebskontrollen und Anliegen der AVR-Vorschriften der im Kanton Baselland ansässigen Transportbetriebe. Sein Vortrag „Kontrollbericht aus der Schweiz“ beschreibt den Alltag aus der Berufspraxis, den Ablauf von Bußgeldverfahren für ausländische Unternehmen und Fahrzeugführer, das korrekte Verhalten und die häufigsten Verstöße bei Kontrollen.

Gracia Dahmen ist Oberamtsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Duisburg mit Schwerpunkt Verkehrsrecht. In ihrem Vortrag „Fallstricke im Fahrerlaubnisrecht“ geht es um die Verantwortlichkeit des Halters bei der Fahrzeugüberlassung, die Relevanz der unternehmensinternen Führerscheinkontrolle, ausländische Führerscheine, das Wohnsitzprinzip in der FeV und um die Auswirkungen einer ungültigen Fahrerlaubnis.

Dr. Brigitta Liebscher ist Richterin am Arbeitsgericht Köln, Referentin bei Fachveranstaltungen für Arbeitgeber und Personalvertretungen und Einigungsstellenvorsitzende für innerbetriebliche Schlichtung. In ihrem Vortrag „Arbeitsrechtliche Maßnahmen“ beleuchtet sie unter anderem die Vereinbarkeit von Arbeitszeitgesetz und Fahrpersonalrecht, das Direktionsrecht des Arbeitgebers bezüglich Pausen und Ruhezeiten, mögliche Sanktionen bei Nichtbeachtung, das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates sowie Anweisungen, Unterweisungen und Belehrungen bei Sprachbarrieren.

Partner stellen Lösungen vor

Während der gesamten Veranstaltung sind Experten der Partnerunternehmen eh-Systemhaus, modulon, Telematik-Partner und Fumo vor Ort für Fragen und Informationen zu den Themen Fuhrparkmanagement, Auswertungssoftware, Lohn- und Spesenabrechnung, Compliance Management sowie Telematik und Remote-Download. Zusätzlich erwartet die Teilnehmer eine geführte Tour durch die Allianz Arena – dem Heimstadion des FC Bayern München.

Anmeldeschluss für die Tagesveranstaltung ist der 8. Juni 2018. Weitere Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung stehen im Internet bereit. Auskünfte erteilt SBS Fahrertraining telefonisch unter 07553-2194004 oder per E-Mail an post@sbs-info.de. Quelle: SBS Fahrertraining Salem

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019