Anzeige

Vernetzte Fluchttürschlösser und Tür-Zutrittskontrolle via App

Velbert, 02.03.2020.

Auf der Fachmesse "Fensterbau Frontale 2020" präsentiert die WILKA Schließtechnik GmbH (WILKA), vom 18. - 21 März, dem Fachpublikum Entwicklungen rund um die Produktbereiche Schlösser, Zylinder, Schließanlagen und elektronischen Zutrittslösungen. Ob motorischer Gegenkasten, elektrisch kuppelbare Fluchttürschlösser, easyApp, modulares Zylindersystem oder das neue Schlüsselprofil SINUS - WILKA Entwicklungen sollen hohe Ansprüche an Sicherheit, Funktionalität und Komfort erfüllen.

Mit der WILKA easyApp lassen sich Türen mit dem Smartphone öffnen oder kleine Anlagen verwalten. Bild: WILKA

Motorischer Gegenkasten – Zweiflüglige Elemente komfortabel automatisieren

Mit dem motorischen Gegenkasten 765E von WILKA werden doppelflügelige Türen in öffentlichen Gebäuden nicht nur komfortabel automatisiert geöffnet und geschlossen, das Produkt erfüllt gleichzeitig die gehobenen und normkonformen Anforderungen an Sicherheit und Einbruchschutz. Dabei ist der neue motorbetriebene Gegenkasten mit einem reaktionsschnell arbeitenden Motor ausgestattet, der für die Entriegelung der Türflügel weniger als eine Sekunde benötigt.

Elektrisch kuppelbare Fluchttürschlösser

Die EK-Fluchttürschlösser von WILKA eignen sich besonders für Türen, die einer speziellen Überwachung und Kontrolle bedürfen, wie es z.B. in modernen Bürokomplexen notwendig ist. Der elektrisch kuppelbare Außendrücker, der über die bestromte Außennuss zugeschaltet wird, ermöglicht eine elektronische Zutrittssteuerung und Kontrolle wie sie in Fluchttürsystemen und modernen Gebäudemanagementsystemen zum Einsatz kommt. Die Bedienung der Tür kann variabel über einen Wandleser, Türöffnertaster oder Zutrittskontrollsysteme erfolgen.

easyApp

Mit dem Smartphone Türen öffnen oder kleine Anlagen verwalten. Das ist mit der WILKA easyApp möglich. Egal, ob Mieter, Eigentümer, Verwalter oder Unternehmer, mit der easyApp können Zutrittsberechtigungen einfach angelegt, erweitert oder gelöscht werden. Dabei kann dein Smartphone als Administrator kleine Anlagen (bis 25 Türen / 250 Nutzer) verwalten und Zutrittsrechte individuell vergeben. Im easyApp Zylinder werden die letzten 1.000 Ereignisse wie Zutritt, unberechtigter Zutrittsversuch oder Programmiervorgänge dokumentiert und können über das Smartphone abgerufen werden. Auf Grund der einfachen Installation und des modularen Zylinderaufbaus ist der Austausch von vorhandenen Profilzylindern gegen den easyApp Zylinder schnell und einfach durchführbar. Quelle: WILKA Schließtechnik GmbH

zurück TOP

Anzeige