Anzeige

Transporeon übernimmt Frachtabrechnungs-Dienstleister ControlPay und erweitert Angebot

Ulm, 16.09.2020.

Transporeon kündigt nach der Übernahme von ControlPay, einem Anbieter zur Frachtprüfung und Zahlungsabwicklung, eine weitere Erweiterung seines digitalen Serviceangebots an. Mit dem Zukauf soll Transporeon in der Lage sein, echte „End-to-End"-Lösungen anzubieten. Der Netzwerk-Anbieter für Transportlogistikdienste richtet sich entlang der Wertschöpfungskette aus. Mit ControlPay besetzt Transporeon die letzten Abwicklungsschritte rund um die automatisierte Rechnungslegung und die Analyse von zahlungsbezogenen Daten.

Stephan Sieber, CEO von Transporeon. Bild: Transporeon

Das Service-Angebot von ControlPay stelle laut Transporeon eine logische Ergänzung zu Transporeons bestehendem Portfolio aus Marktinformationsdiensten, Fracht-Einkauf, Ausführung von Lieferungen und deren Abrechnung dar.

Hintergrund zu ControlPay

2002 gegründet ist ControlPay heute für seine Kunden aus verschiedenen Branchen weltweit aktiv. Dazu zählen insbesondere die Automotive-, Schwer-, Konsumgüter- und Pharma- Industrie sowie das Gesundheitswesen. ControlPay optimiert den Frachtabrechnungsprozess sowohl für Verlader als auch für Frachtführer. Über seine Plattform erfasst ControlPay kritische Daten über alle Verkehrsträger hinweg. Dadurch erhalten die Nutzer einen umfassenden und fundierten Einblick in ihre logistischen Abläufe. Dieser beruht ausschließlich auf einer Quelle und geprüften Daten. Die Zusammenführung von Transporeon und ControlPay bringt darüber hinaus erhebliche Synergien: Bereits heute zählt mehr als ein Drittel aller ControlPay-Nutzer auch zum Kundenstamm von Transporeon.

„Wir freuen uns, sowohl das Serviceangebot für unsere Kunden zu erweitern, als auch unsere neuen Kollegen in der Transporeon-Familie willkommen zu heißen“, sagte Stephan Sieber, CEO von Transporeon. Er führte aus: „ControlPay erweitert unser Kundenangebot auf unternehmenskritische Bereiche wie Abrechnungsautomatisierung und Zahlungsanalyse. Es ist eine ideale Ergänzung unseres Dienstleistungsportfolios in den Bereichen Ausschreibung und Beschaffung, Transportausführung mit Echtzeitdaten, Marktinformations- und Abwicklungsdiensten. Mit Bezug auf die Kunden und hoch qualifizierten Mitarbeiter von ControlPay verpflichten wir uns, den gewohnt erstklassigen Service von ControlPay weiterhin anzubieten.“

Bram Wegh, CEO von ControlPay, kommentierte: „Wir sehen im Beitritt zur Transporeon Gruppe enorme Wachstumsmöglichkeiten für unser Geschäft und attraktive Chancen für unsere wachsende Belegschaft von über 275 Mitarbeitern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in Europas führendem Transportlogistiknetzwerk!“

ControlPay Gründer Karel Kinds fügte hinzu: „Die betriebswirtschaftliche Grundlage für den Zusammenschluss mit Transporeon ist äußerst solide. Ich bin davon überzeugt, dass ControlPay – als integraler Bestandteil der Transporeon Gruppe – eine starke Basis für weiteres nachhaltiges Wachstum besitzen wird!“ Quelle: Transporeon

zurück TOP

Anzeige