Radwechsel: App dokumentiert Zustand von Federn und Stoßdämpfern für automatische Berichte

Düsseldorf, 22.03.2019.

In der Radwechselsaison ist der Zeitplan der Werkstätten eng getaktet. Für die Montage eines Rades stehen nur wenige Minuten zur Verfügung und oft folgt ein Fahrzeug auf das andere. Dennoch sollte ein wenig Zeit in den Check der Stoßdämpfer und Fahrwerksfedern investiert werden, rät der Fahrwerksspezialist KYB Europe. Der Reparaturbedarf lässt sich mit der Werkstatt-App von KYB für den Kunden dokumentieren.

Die KYB Werkstatt App soll ein nützlicher Helfer beim Radwechsel sein. Bild: KYB Europe GmbH

Der Räderwechsel ist eine gute Gelegenheit, um Stoßdämpfer und Fahrwerksfedern einer Sichtprüfung zu unterziehen. Tritt an einem Stoßdämpfer Öl aus oder sind klebrige Schmutzansammlungen an der Kolbenstange oder dem Zylinder zu sehen, ist ein baldiger Stoßdämpfertausch angeraten. Für die Federn gilt: Sie sind im Winter besonders beansprucht, denn Kälte, Streusalz und Schneematsch setzen ihnen zu. Insbesondere wenn ihre Beschichtung beschädigt ist, denn dann kommt es schnell zu Korrosion. Fallen bei der Kontrolle Schäden an der Isolierung auf oder ist bereits Korrosion zu beobachten, sollten die Federn gewechselt werden.

„Stoßdämpfer sollten stets achsweise erneuert werden“, erklärt Bastian Nardi Bauer, bei KYB in der Region D/A/CH verantwortlich für Technischen Service und Trainings. „Außerdem ist es ratsam, die Federn beim Stoßdämpferwechsel ebenfalls zu tauschen, weil Ausbau und die Montage des Federbeins mit erheblichem Aufwand verbunden sind. Da es ein Stoßdämpfer auf rund 80.000 Kilometer Laufleistung bringt, ist es wahrscheinlich, dass die vorhandenen Federn ebenfalls viele Kilometer auf dem Buckel haben“, so Nardi Bauer.

Die KYB Werkstatt-App hilft beim schnellen Stoßdämpfer-Check: Besteht Handlungsbedarf, kann der Werkstattmitarbeiter aus der App heraus Fotos von den Stoßdämpfern und Federn machen und diese sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit einem automatisch generierten Bericht an den Fahrzeughalter schicken, um auf die Notwendigkeit eines Stoßdämpferwechsels hinzuweisen. Schäden lassen sich also selbst in der hektischen Radwechselsaison effizient dokumentieren. Die Werkstatt soll dadurch ihre Beratungsqualität steigern und sich Folgegeschäfte sichern können. Quelle: KYB Europe GmbH

zurück TOP

Anzeige

https://telematik-markt.de/telematik-award-2019