Anzeige

DoorBird und ekey verknüpfen Video-Türsprechanlage und Zutrittskontrolle per Fingerprint

Berlin, 29.05.2020.

Mit der neuen IP-Video-Türsprechanlage von DoorBird ist die Zutrittskontrolle mittels ekey-Fingerprint möglich. Die smarte Türstation D2101FV EKEY wurde hierfür mit einem kleinen Blindstück ausgestattet, an dessen Stelle der Fingerscanner ekey home FS UP I nachträglich eingebaut wird. Besucher und Hauseigentümer können sämtliche Funktionen der Türsprechanlage sofort nach der Installation nutzen und die Türen per App oder RFID-Keyfob öffnen. Nach dem Einbau des ekey-Systems kann der Zutritt auch mit dem Finger erfolgen.

Mit der neuen IP-Video-Türsprechanlage von DoorBird ist die Zutrittskontrolle mittels ekey-Fingerprint möglich. Bild: Bird Home Automation GmbH

Die intelligente Türsprechanlage aus Edelstahl wird von Bird Home Automation in Berlin produziert. Der Spezialist für smarte Türkommunikation verbaute im D2101FV EKEY hochwertige Komponenten, darunter eine IP-Videokamera mit einer Weitwinkellinse und Nachtsichtfunktion, einen Lautsprecher mit Echo- und Geräuschunterdrückung, einen konfigurierbaren Bewegungssensor und einen RFID-Leser. Mithilfe der offenen API-Schnittstelle kann die DoorBird-Türstation in Gebäude- und Hausautomatisierungssysteme von Drittanbietern integriert werden.

Die ekey biometric systems GmbH gehört zu den führenden Herstellern von Fingerprint-Zutrittslösungen. Das Unternehmen mit Sitz in Österreich bietet mit dem Einbaumodul "ekey home FS UP I" einen eigenständig funktionierenden Fingerabdruckleser, der separat erworben und jederzeit in die DoorBird-Türsprechanlage D2101FV EKEY eingebaut werden kann. Quelle: Bird Home Automation GmbH

zurück TOP

Anzeige