M2M-Telematik

Olching, 08.02.2016.

Der Matrox Design Assistant unterstützt jetzt auch das DENSO binary control access protocol b-CAP Roboter-Interface. In den DA 4.0 kann eine vision-basierte Steuerung für DENSO Roboter implementiert werden, ohne dass dafür ein DENSO Roboter Controller direkt programmiert werden muss.

Luckenbach, 05.02.2016.

Die AMI Förder- und Lagertechnik zeigt vom 8. bis 10. März auf der LogiMAT 2016 in Stuttgart Lösungen für die moderne Lager- und Produktions­logistik. Anhand einer erweiterten Messeanlage, die das Zusammenspiel von modernen Komponenten und Systemen visualisiert, demonstriert AMI die erforderliche Modularität und Flexibilität für einen Wandel in Richtung Smart Factories. Darüber hinaus erwarten ein Scara-Roboter, eine Palettenprüfstation und ein Modulkettensystem die Besucher.

Soloplan GmbH
Kempten, 05.02.2016.

Das Software- und Beratungshaus Soloplan zeigt auf der Messe LogiMAT in Stuttgart eine verbesserte Logistiksoftware CarLo® und die erweiterte Logistik-Plattform CarLo® exCHANGE mit Zeitfenstermanagement. Damit soll die CarLo-Produktfamilie sämtliche Prozesse in der Lager- und Transportlogistik einzelner Unternehmen und Netzwerke steuern. 

Bielefeld, 05.02.2016.

TRANSDATA präsentiert die Komalog-Produktfamilie vom 8. bis 10. März auf der LogiMAT in Stuttgart. Das Bielefelder Unternehmen zeigt zudem eine Lösung für die Transporeon-App „Mobile Order Management“. Zu sehen sein wird darüber hinaus das neue Komalog-Modul „Planauftrag“. Darüber lässt sich beispielsweise eine geplante Abholung mittels virtueller Auftragsdaten abbilden, die im Nachhinein mit dem tatsächlichen Auftrag "verheiratet" werden können.

Bad Berleburg, 03.02.2016.

Mit den Exponaten ihres Messeauftritts rückt die Waldemar Winckel GmbH & Co. KG, ein Anbieter von RFID-basierten Prozessmanagementsystemen, die Identifikation von Objekten in logistischen Netzen in den Fokus. Im Mittelpunkt: die IT-Plattform AMIA®. 

Leingarten, 03.02.2016.

Unter dem Motto „Lösungen die bewegen“ stehen beim gemeinsamen LogiMAT-Auftritt der Aberle GmbH und drei ihrer Schwestergesellschaften im Geschäftsfeld Logistik-Systeme des internationalen Technologiekonzerns Körber intelligente Lösungen für den reibungslosen und effizienten Fluss von Gütern und Informationen im Fokus. An ihrem Stand präsentieren die Aberle GmbH, die Aberle Software GmbH, die Efacec Handling Solutions und die Langhammer GmbH gleich mehrere Neuheiten zur Effizienzsteigerung in der Intralogistik, mit denen die Unternehmen ihre Synergien dokumentieren wollen, das ihr Zusammenschluss im Geschäftsfeld Körber Logistik-Systeme für die Entwicklung ganzheitlicher Lösungen bietet.

Stuttgart, 02.02.2016.

Erstmalig stellt SSI Schäfer den Fachvertrieb SSI Schäfer Logistik Module (SLM) für modulare Behälter- und Palettenfördertechnik auf der LogiMAT 2016 vor. Das Team bietet Kunden in Deutschland Systeme und Lösungen für den direkten Vertrieb einzelner Fördertechnik-Komponenten und Projekte in unterschiedlichen Dimensionen. Aus Modulen und Komponenten entwickeln die Experten kundenorientierte Intralogistik-Lösungen. 

Karlsruhe, 02.02.2016.

Hoffmann Engineering GmbH will vom 27.-28.04.2016 in Karlsruhe zeigen, was die digitale Transformation der Produktion der Zukunft und smarte Unternehmensprozesse ausmacht. Während wiederkehrende Arbeitsschritte weitestgehend automatisiert werden, nimmt die Bedeutung der Arbeitsprozesse mit Informationsverarbeitung zu. Die konventionelle Planung im operativen Bereich wird immer mehr zur strategischen und taktischen Planung, die durch Datenauswertung unterstützt wird. 360-Grad-Sicht auf die Produktion, Vorausberechnung, Predictive-Applications und Business-Analytics bestimmen den Arbeitsalltag. Informationsmodelle, Data Connectivity und intelligente Vernetzung auf allen Ebenen und über alle Wertschöpfungsschritte kennzeichnen die smarte Fabrik.

Dortmund, 29.01.2016.

Die Verbundpartner des Forschungsprojekts Hub2Move haben gestern ihre Projektergebnisse zum umzugsfähigen Umschlagszentrum vorgestellt. »Das Umschlagszentrum der Zukunft sitzt dank neuer flexibler, mobiler und leicht umzubauender Handhabungs-, Förder- und Lagertechnik gewissermaßen auf gepackten Koffern: Alle Systeme und Prozesse sind innerhalb von wenigen Tagen an neue Anforderungen anpassbar«, erklärt Projektleiter Guido Follert vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. 

Borken, 28.01.2016.

Seit letztem Jahr übernimmt die SCHERM Gruppe Teilbereiche der logistischen Abwicklung für den Feinkosthersteller Hengstenberg GmbH & Co KG. Auf ca. 11.000 m² Lagerfläche werden am Standort Borken (Hessen) Lebensmittel umgeschlagen, die aus der Produktion des nahegelegenen Werkes Fritzlar stammen. Zum Einsatz kommt dabei auch ein neues Logistiksystem. Ein fahrerloser Palettenshuttle bringt die Ware automatisch auf ihre Lagerposition.

Seiten

zurück TOP