App "upmesh" soll das Auftrags- und Mängelmanagement im Baugewerbe digitalisieren

Ibbenbüren, 05.02.2021.

BPS Software entwickelt zusammen mit dem Start-Up upmesh die cloudbasierte, gleichnamige App, welche erstmals im Februar 2020 auf der digitalBAU vorgestellt wurde. Mittlerweile integriert BPS die App upmesh auch in ihre ERP-Software "BPS Bau". Dadurch, dass upmesh unabhängig von den weiteren Programmen des Unternehmens entwickelt wurde, soll es mit so gut wie jeder anderen ERP-Software gekoppelt oder auch völlig ohne Integration in ein ERP-System genutzt werden können.

Screenshot der upmesh-App. Bild: upmesh.de

Entdeckt der Maler beim Streichen einen Riss im Fenster, fotografiert er den Mangel und lädt ihn in die upmesh-App. Mit der Echtzeit-Synchronisation von upmesh sieht der zuständige Glaser, dass ihm ein Ticket zugeordnet wurde. Alle Fotos, Videos oder Sprachnotizen, die zur Dokumentation des Mangels erstellt wurden, hat die zuständige Person direkt im Zugriff. Durch den integrierten Grundrissplan kann schnell lokalisiert werden, wo sich das defekte Fenster im Gebäude befindet und das Problem kann unverzüglich behoben werden. Nach erfolgreichem Abschluss der Arbeiten kann der Ticketstatus anschließend als erledigt markiert werden. Natürlich kann auch die Erledigung der Ausbesserung durch Fotos, Videos oder Sprachnachrichten dokumentiert werden. Auf diese Weise wird der gesamte Ablauf transparent für die Projektleitung dokumentiert.

Alle Daten werden automatisch online allen Baubeteiligten zur Verfügung gestellt. Dennoch kann upmesh auch offline genutzt werden, falls auf der Baustelle kein Internet zur Verfügung stehen sollte. Die Synchronisation mit der Cloud erfolgt automatisch, sobald wieder eine Onlineverbindung besteht.

Die cloudbasierte Lösung ist eine Plattform für alle am Projekt beteiligten Unternehmen. Das mobile Zusammenführen aller Beteiligten einer Baustelle in einer App ist zeitsparend, ressourcenschonend und modern zugleich. Dabei fungiert upmesh als zentrale Quelle bei allen Projekten.

Kostenloses Angebot für kleine Bauunternehmer

upmesh hält seinen Nutzer via Push-Notifications auf dem aktuellen Stand. Mit individuellen Fälligkeitsdaten, Video- und Fotofunktion, dem Anfertigen von Berichten und einem kostenlosen E-Mail- und Telefon-Support soll die Baustelle digitalisiert werden können. Doch BPS möchte mit der App nicht nur die mittelständischen Unternehmen unterstützen, sondern auch die kleineren Bauherren für sich gewinnen. "Wir verstehen, dass es für Start-Ups in der Baubranche schwer ist eine stabile Position auf dem Markt einzunehmen. Aus diesem Grund stellen wir für kleine Teams mit bis zu fünf Projekten upmesh kostenlos zur Verfügung - und das ohne zeitliche Begrenzung", erklärt BPS und upmesh Geschäftsführer Carsten Brockmann. Quelle: BPS Software GmbH &Co. KG

zurück TOP