Fahrzeug-Telematik

Friedrichshafen/Las Vegas, 29.12.2015.

Technologiekonzern stellt Weichen für das autonome Fahren und bietet nach der Übernahme von TRW ein Technologieportfolio an intelligenter Mechanik. Der erste gemeinsame Auftritt findet auf der CES statt.

Fulda, 28.12.2015.

Die Vernetzte-Transport-Logistik GmbH (VTL) hat ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Er knüpft an die erste Ausgabe von 2012 an und dokumentiert das nachhaltige Engagement der Stückgutkooperation bis heute.

München, 22.12.2015.

COMP-MALL stellt einen All-In-One Fahrzeug-PC vor. Der PC, Modell IKARPC-W10A, organisiert, navigiert, ortet, kommuniziert, informiert und ist auf die Bedürfnisse des Fahrers an seinem Arbeitsplatz abgestimmt. Der Fahrzeug-PC ist über einen 10.1“ TFT LCD-Display mit kapazitiven Touch-Screen einfach zu bedienen und lässt sich leicht befestigen.

Heusenstamm, 22.12.2015.

Teilespezialist Herth+Buss will mit dem neuen OBD-II-Modul eine preisbewusste Problemlösung bieten, die sich vor allem an kleinere Werkstätten, Tankstellen und Reifenhändler richtet. Die meisten RDKS-Anbieter verkaufen Tools, die entsprechend auch gleich Diagnosedaten enthalten - ob vom Käufer benötigt oder nicht. Diese Diagnosefunktionen treiben den Preis dann aber je nach Bedarf, unnötig in die Höhe. Daher bietet Herth+Buss jetzt im Sortiment Elparts das OBD-II-Ergänzungsmodul für das Programmier-/Diagnosegerät, RDKS AirGuard an. 

Palo Alto (USA), 22.12.2015.

Autonom fahrende Ford Fusion Hybrid-Modelle nehmen 2016 Kurs auf den öffentlichen Straßenverkehr in Kalifornien. Die erforderliche Genehmigung für die Erprobung autonomer Fahrzeuge hat Ford dieser Tage von den Behörden bekommen. Das Projekt, mit dem Ford seinen globalen "Smart Mobility Plan" weiter forciert, wird vom konzerneigenen Research and Innovation Center in Palo Alto im sogenannten "Silicon Valley" (bei San Francisco) betreut. 

Las Vegas, 21.12.2015.

Das Internet im Auto ist mehr als eine komfortable Zugabe für den Autofahrer. Es macht das Fahren noch effizienter und sicherer. Das zeigt Bosch auf der CES 2016 in Las Vegas mit einer Reihe vernetzter Funktionen und Assistenzsysteme. Wie sich diese leicht bedienen lassen, um die Ablenkung des Fahrers zu minimieren, ist ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts. Neuestes Beispiel von Bosch ist ein vom CES-Veranstalter preisgekrönter Touchscreen, der mit haptischen Rückmeldungen das Gefühl einer Knopf-Tastatur erzeugt. Live zum Anfassen präsentiert Bosch in Las Vegas zudem eine Vorschau auf das automatisierte Fahren und die smarte Fahrzeugvernetzung.

idem telematics GmbH
Wiehl, 18.12.2015.

Die BPW Gruppe mit ihren Marken BPW, ERMAX, HBN-Teknik, Hestal, und idem telematics ist ein Mobilitätspartner und Systempartner der Transportindustrie. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ganzheitliche Systeme und umfassende Dienstleistungen, aber auch Einzelkomponenten aus einer Hand. Für die russische Spedition Sovtrastavto LLC aus Moskau wurden nun zwei Fliegl RoadRunner mit einer umfassenden Systemlösung aus der BPW Gruppe ausgestattet. 

Las Vegas, 18.12.2015

Bosch bietet mit seiner IoT Suite eine Software-Plattform, um verschiedene Anwendungen, Dienstleistungen, Ämter und Unternehmen in einer Stadt miteinander zu verbinden. Auf der CES zeigt das Unternehmen anhand visualisierter Szenarien, wie mit der IoT Suite Energienetze, Beleuchtung, Verkehrsinfrastruktur und Gebäude vernetzt werden können für eine höhere Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz der Städte.

München, 17.12.2015.

Im Rahmen des 8. Verkehrsprojektes der Deutschen Einheit (VDE 8) rüstet Siemens derzeit gemeinsam mit dem Konsortialpartner Kapsch CarrierCom Deutschland GmbH die Neubaustrecke von Ebensfeld über Erfurt bis Halle beziehungsweise Leipzig mit Eisenbahnleit-, Sicherungs- und GSM-R-Technik aus. Nun ging die erste Etappe von Erfurt nach Halle/Leipzig in den Passagierbetrieb. Auf der gesamten Strecke wird erstmalig auf konventionelle ortsfeste Signale verzichtet. Die notwendige Kommunikation zwischen Fahrzeug und Strecke wird über das digitale Bahnmobilfunksystem GSM-R (Global System for Mobile Communications Railway) übertragen. Dies erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h und ermöglicht Fahren in kürzeren Abständen, der Durchsatz wird deutlich erhöht.

Bayreuth, 17.12.2015.

Wie sein größerer Bruder Corsa ist ab sofort auch der Opel KARL mit dem Smartphone-kompatiblem IntelliLink-System und Opel OnStar erhältlich. Damit bietet das kleinste Familienmitglied von Opel Top-Technologien, die über das klassenübliche Maß hinausgehen sollen. Das Infotainment-System IntelliLink R4.0 holt via Android Auto und Apple CarPlay die unterschiedliche Smartphone-Funktionalitäten ins Auto. Fahrer und Passagiere benötigen dazu nur Geräte ab Android 5.0 Lollipop sowie Apple iOS 7.1 (ab iPhone 5). Der persönliche Online- und Service-Assistent Opel OnStar stellt dabei die Verbindung ins Internet sicher.

Seiten

zurück TOP