Fahrzeug-Telematik

AMV Networks GmbH
Ranshofen, 12.03.2014.

Das vernetzte Auto ist ein Mosaikstein in der vernetzten Welt – doch ein sehr lukrativer. Trotz aller Goldgräberstimmung gilt es noch zahlreiche Probleme rund um das Thema Datenschutz zu lösen.

MiX Telematics
Hamburg, 11.03.2014.

MiX Telematics und die  PRAXAIR Inc. haben einen Vertrag unterzeichnet, der die Ausrüstung der europäischen PRAXAIR Fahrzeugflotte mit der MiX Flottenmanagementlösung inklusive dem RIBAS-Display vorsieht. Die Lösung wurde bereits im deutschen Fuhrpark von PRAXAIR eingebaut und wird zukünftig in allen Fahrzeugflotten, die in Europa betrieben werden, installiert. 

 

Robert Bosch GmbH
Hamburg, 10.03.2014.

Mit einer neuen Generation von Beschleunigungssensoren erleichtert Bosch die Entwicklung von Airbag-Systemen: Die Sensorplattform SMA6xy umfasst Versionen für den Einsatz im Airbag-Steuergerät und Versionen für den Einsatz in der Peripherie – Wagenfront, Seiten und Heck. Und das mit nur einer Gehäuseform für beide Anwendungsbereiche, was den Aufwand für die Einsatzfreigabe reduziert. Alle Sensoren der neuen Produktfamilie SMA6xy lassen sich sehr gut mit den Airbagsystem-ASICs von Bosch kombinieren.

Hamburg, 10.03.2014.

Das Auto ist längst nicht mehr nur ein Mittel um von ‚A nach B‘ zu gelangen. Es ist ein Ort für Entertainment – ein medial vernetztes Werkzeug. Reine Navigationssysteme sind mittlerweile genauso „außergewöhnlich“ wie das Malz im Bier. Die Technik heute geht weiter.

Bad Homburg, 07.03.2014.

Die Mitglieder des Verbands der markenunabhängigen Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) konnten nach einem Plus von 4,5 Prozent im Vorjahr auch 2013 um 5,6 Prozent wachsen. Von den rund 500.000 Fahrzeugen im Bestand wird für mehr als 100.000 die reine Fuhrparkmanagement-Kompetenz der Mitglieder genutzt, fast 257.000 Fahrzeuge haben einen Fullservice-Vertrag.

AMV Networks GmbH
Hannover, 07.03.2014.
Die AMV Networks GmbH wird im Rahmen der CeBIT am 12.03.2014 in Hannover eine Pressekonferenz abhalten. Das Thema Dateneigentum wird momentan in der Automobilindustrie kontrovers diskutiert. Wem gehören die Daten aus dem Auto? Klar ist, der Schutz der Daten ist in diesem Zusammenhang noch nicht gelöst. Experten fürchten den gläsernen Autofahrer, dessen Verhalten auf diese Weise jederzeit überprüfbar wäre.
Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH
Spelle, 05.03.2014.

Die Krone-Gruppe konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von fast 1,5 Mrd. Euro erwirtschaften. Nachdem im Vorjahr der Umsatz bei 1,39 Mrd. Euro lag, generierte Krone im Geschäftsjahr 2012/2013 ein Plus von sieben Prozent auf 1,49 Mrd. Euro Umsatz. 30 Prozent des Umsatzes erzielte die Krone-Gruppe in Deutschland, 70 Prozent im Export (Vorjahr 33 % zu 67 %).

Robert Bosch GmbH
Hamburg, 05.03.2014.

Bosch will das Auto zu einem 'aktiven Teil des Internets' machen. Für Fahrer soll dies viele Vorteile bieten. „Ein vernetztes Auto wird immer auch ein besseres Auto sein“, sagt Wolf-Henning Scheider, Sprecher des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik und Geschäftsführer bei der Robert Bosch GmbH. Mit der Vernetzung möchte Bosch Komfort, Sicherheit und Effizienz der Mobilität von morgen steigern. 

Dreyer + Timm GmbH
Fintel, 04.03.2014.

Die neuen Funk-Temperaturdatenlogger von Dreyer+Timm sind von der ATP-Prüfstelle des TÜV Süd zertifiziert worden. 

München, 04.03.2014.

Im letzten Jahr ist das Stauaufkommen in Deutschland erneut zurückgegangen – allerdings nicht mehr so stark wie noch in den beiden Jahren davor. Laut INRIX, einem internationalen Anbieter von Verkehrs- und Reiseinformationen, haben deutsche Autofahrer im Jahr 2013 durchschnittlich etwa 35 Stunden im Stau verbracht – das sind etwa sieben Stunden weniger als noch 2011 und eine gute halbe Stunde weniger als letztes Jahr.

Seiten

zurück TOP